Adminer als Plugin und Magento CMS Syntax

Und schon wieder ist eine Woche rum, und endlich mal wieder was Zeit gehabt zum Bloggen! Mein Google Reader war das erste mal seit letzem November leer und ich fürchte das Sommerloch schlägt gerade zu! ;) Trotzdem hier der Versuch der Links der langweiligen Woche ;)

10 sinnvolle htaccess Snippets

Eigentlich suche ich ja immer noch nach einer sinnvollen Cloud-Anwendung, die es mir erlaubt, Snippets zu speichern (Anregungen?). Denn die programmierenden Katzen habe schon wieder zugeschlagen! ;) 10 Snippets für die .htaccess die jeder haben sollte (und das ist keine Übertreibung). Echt guter #catcontent! ;)

[http://www.catswhocode.com/]

 

Adios Internet Explorer 7

Nachdem es so langsam (und endlich) in den Köpfen ankommt, das man in Zeiten des Internet Explorers 9 wohl keinen Internet Explorer 6 mehr braucht, setzt Google nun dazu an, auch den Internet Explorer 7 los zu werden! Es wäre eine echte Wohltat, da IE8 und IE9 zumindest einigermaßen gleich HTML anzeigen, was man vom IE7 nicht unbedingt behaupten kann.

[http://stadt-bremerhaven.de/]

 

GMAP3 – Google Maps mit jQuery

Version 3.3 von GMAP3 ist da, und ich übertreibe wohl nicht wenn ich sage, das es DAS jQuery-Plugin für Google Maps geworden ist. Das Plugin vereinfacht den Umgang mit der Google API ganz erheblich – vor allem dann, wenn man Layer einfügen will oder Rectangles zeichnen. Eine feine Sache wie ich finde, sie beschleunigt den Aufbau von Mashups ganz erheblich.

[http://gmap3.net/]

 

Adminer als Plugin

Adminer ist das von mir am häufigsten eingesetzte Tool. Als ich damals darüber berichtet habe, ist Frank direkt losgezogen und hat ein WordPress-Plugin für das kleine Helferlein programmiert. Inzwischen gibt es Adminer auch für Tyop3, Drupal und Joomla – Zeit euer phpMyAdmin wegzuwerfen! ;)

[http://www.workshop.ch/openmind/]

 

Die Magento CMS Syntax

Es gibt da durchaus den einen oder anderen Punkt in Magento, die man bestenfalls als undokumentiert bezeichnen kann. Ivan Weiler war so nett sich einmal durch den Quelltext zu quälen, um herauszufinden, was mit dem CMS in Magento eigentlich alles so möglich ist. Sehr feine Sache und vor allem: es spart Templates! ;)

[http://inchoo.net/]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.