TransformJS – einfache Transforms mit JavaScript

CSS Transforms sind eigentlich fester Bestandteil jedes Browser – dummerweise in jedem Browser ein klein wenig anders, und dummerweise auch mit anderen Befehlen. Ein wenig geht in reinem CSS, dann gibt es noch Befehle für WebKit und oben drauf die von Mozilla, und dann hätten wir da auch noch den Internet Explorer. CSS Transforms sind durchaus nutzbar, aber aufwendig zu implementieren.

Screenshot einer TransformJS Demo

TransformJS hilft einem sowohl bei Transforms, als auch bei Animations. Das jQuery-Plugin verrichtet dabei sehr unauffällig und schnell seine Arbeit. Der Aufruf ist sehr intuitiv, und das Beispiel auf der Homepage des Skriptes ist in 5 Zeilen Code implementiert. Das Ganze ist dann plattformunabhängig und funktioniert in allen Browsern. Im Prinzip also eine Sache, die sowohl Transforms als auch Animations handbar macht.

Interessant ist auf der Homepage übrigens auch der Absatz, der sich mit den Problemen befasst, die man beim Einsatz von Transforms und Animations hat. Der Text schildert wieso ein Plugin nötig ist, und wie dieses die diversen Probleme löst. Neben der Browserunabhängigkeit wird vor allem das Problem aufgeführt, Animationen Event-basiert auszuführen, und eventuell mehrere Aktionen nacheinander auf ein einzelnes Element anzuwenden. Selbst wenn man das Plugin nicht nutzt, ist zumindest dieser Absatz eine sinnvolle Sache, die man im Hinterkopf behalten sollte.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.