Mozilla veröffentlicht ein HTML5-basiertes Browserspiel

Der Markt der Browserspiele boomt. Mittlerweile erwirtschaften die Marktführer in diesem Bereich Jahres-Umsätze im dreistelligen Millionen-Bereich.

Eine große Bedeutung hat für diese Branche HTML5. Denn wie der Name „Browserspiele“ es schon sagt, werden die entsprechenden Spiele eben ausschließlich im Browser gespielt. Ist die zugrunde liegenden Technologien wie HTML in Wandlung, so bringt das große Chancen – oder auch große Risiken mit sich.

Browserquest Screenshot

Mozilla hat nun in Zusammenarbeit mit dem französischen Entwicklerstudio „Little Workshop“ ein Browserspiel mit dem Namen Browserquest entwickelt, das auf HTML5 basiert. Bei der Entwicklung des Spiels kamen die meisten Schlüssel-Features von HTML5 zum Zuge.

Zur Darstellung der Kachel-artigen 2D-Welt wird das Canvas-Element eingesetzt. Mit Hilfe der Web Workers werden die Elemente einer riesigen Landkarte bei Bedarf nachgeladen, so dass dies keinen negativen Einfluss auf die Performance nimmt. Die Daten des Spiels werden mittels des Local Storage lokal im Browser gespeichert.

Die grafische Repräsentation des Spiels ist auf Bildschirmen mit unterschiedlicher Auflösung ausgerichtet. Um dies zu gewährleisten kommen die CSS3 Media Queries zum Zuge. Schließlich wird zur Sound-Ausgabe auf HTML 5 Audio gesetzt.

Das Spiel ist komplett kostenlos und ist unter http://browserquest.mozilla.org zu erreichen. Zudem
haben die Entwickler ein kleines Video zum Spiel bereit gestellt:

Das Spiel soll als ein Showcase verstanden werden. Damit möchte Mozilla die Vorzüge von HTML5 am Beispiel eines Browserspiels verdeutlichen.

 

2 Antworten auf „Mozilla veröffentlicht ein HTML5-basiertes Browserspiel“

  1. Danke für den Tipp, aber es wird noch lange dauern, bis sich html5 durchsetzen wird. viele gerade ältere browser produzieren bei html5 Seiten Fehler, weshalb wir immer noch in altbewährter weise seiten erstellen.
    aber klar, html5 ist besser und wird den unsinnigen flash verdrängen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.