Open top menu

WordPress Ping Optimizer

Bei meinen Arbeiten, die ich gerade am Blogonaut durchführe, bin ich nun beim Ping angekommen. Der Ping in WordPress lässt sich konfigurieren über das Menü Einstellungen | Schreiben und nennt sich Update Services. Vom Prinzip her veröffentlicht man einen neuen Beitrag und pingt dann externe Services an. Diese geben den Ping dann ggf. weiter, oder holen sich den RSS-Feed ab. Im Prinzip heißt ein Ping nichts anderes als: “Hey, ich hab was neues”.

Nun haben diverseste Fraktionen natürlich ein verstärktes Interesse daran, das ihr Content schnell und weit verbreitet wird. Oder sie erhoffen sich das ihr letzter Blog-Beitrag bei jedem Ping als Neu gekennzeichnet wird – ergo pingen sie wie die Teufel. Dies hat wiederum zum Erfolg das die Ping-Server ausgeklügelte Spam-Mechanismen verwenden, denn zum einen wollen sie nicht alle 5 Sekunden den gleichen Blog-Post herunterladen, zum anderen muss auch der Content automatisiert auf Spam überprüft werden.

Screenshot des Ping Optimizer

Screenshot des Ping Optimizer

Dummerweise habe ich bei meinen Nachforschungen am Blogonaut raus gefunden, das WordPress selbst einiges dazu beiträgt, in diese Spam-Filter zu geraten. WordPress pingt an folgenden Stellen:

  • Veröffentlichen eines neuen Posts (logischerweise)
  • Nach dem Editieren eines bereits bestehenden Posts
  • Beim veröffentlichen eines Posts in der Zukunft mehrmals VOR der Veröffentlichung
  • In Ausnahmesituationen beim automatischen Speichern

Es pingt zu oft, und es pingt auch obwohl der Post noch gar nicht veröffentlicht worden ist! Spam-Garantie sozusagen. Das Plugin cbnet Ping Optimizer versucht WordPress diese Unschönheiten abzugewöhnen, in dem es einen Ping nur noch zu geeigneter Zeit erlaubt. Wenn ihr euch also wundert wieso eure Posts nicht ausreichend verteilt werden, und ihr zum Beispiel kurzfristig nachträglich eure Veröffentlichungen mehrmals editiert habt: herzlichen Willkommen im Spam-Filter der Ping-Server ;)

Keywords
Guido
Geschrieben von Guido

Guido Mühlwitz ist freier Webentwickler mit Schwerpunkt HTML5, PHP & MySQL. Wenn er sich nicht gerade bei Twitter über PHP aufregt, bloggt er über aktuelle Themen aus dem Bereich des Webworking.

4 Antworten auf Kommentar

  1. Avatar
    April 07, 2013

    Hi Guido,
    ich habe bevor ich mich dem Pingen gewidmet habe, auch immer mehrmals meine Artikel editiert. Nun könnte es sein, das ich auch im Spam-Filter bin. Jetzt habe ich aber das Plugin und weitere Ping-Dienste hinzugefügt. Kommt die Seite irgendwann wieder aus dem Spam-Filter raus, also wenn ich neue Artikel schreibe oder hat Google jetzt immer einen Hass auf meine Seite? :D

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Antwort

  2. Avatar
    März 07, 2012

    WordPress Ping Optimizer http://wordpress.org/extend/plugins/wordpress-ping-optimizer/
    scheint als würde die gleiche Dienst ausführen: oder?

    Antwort

    • Avatar
      März 07, 2012

      Danke für den Hinweis, das dürfte die gepflegte Version des gleichen Plugins sein! ;)

      Antwort

  3. Avatar
    März 07, 2012

    Hallo Guido, nur Plugins die nicht mehr gewartet wird: Last Updated: 2010-3-13 geht nicht gerade als sicher oder? Compatible up to: 2.9.2???

    Antwort

Schreibe einen Kommentar