Stop AdBlock für WordPress

Das Rumgeheule bzgl. AdBlock ist ja durchaus nachvollziehbar, allerdings die daraus resultierenden Maßnahmen eher nicht mehr. Ich bin dazu über gegangen im Moment KEINE Werbung einzublenden. Warum? Geht man von der Zielgruppe von Webworking aus, könnte man durchaus auf die Idee kommen, dass die gleichen Leute, die wegen mangelnder Werbeeinnahmen sämtliche sozialen Netzwerke vollspammen, exakt auch die Leute sind, die mit dem AdBlock unterwegs sind. Alle haben sich aufgeregt, hat einer den AdBlock deinstalliert, wohl kaum!

AdBlock blocken, aber wie?

Ich habe eigentlich schon drüber berichtet, wie man den AdBlock blockt – um so erstaunlicher die Beschwerden die hier eintreffen und einen darauf hinweisen, das man ja tatsächlich noch selbst programmieren müsse. Fast noch schlimmer als AdBlock zu verwenden! Ich entschuldige mich an dieser Stelle schon einmal präventiv dafür, das ihr länger als 2 Minuten dafür aufwenden müsstet, oder halt mal hättet Googeln sollen.

Ich finde an der Stelle musste einfach mal gesagt werden das diejenigen, die sich über nicht vorhandene Werbeeinnahmen aufregen, einfach mal den AdBlock deinstallieren sollten. Das diejenigen die Werbeeinnahmen haben wollen vielleicht auch mal mehr als 5 Minuten dafür aufbringen sollten um sich um das Thema selbst zu kümmern. Eventuell kommt dann auch ein Gedanken dabei herum, der über das Installieren eines Plugins hinaus geht …

Eine Antwort auf „Stop AdBlock für WordPress“

  1. Obwohl ich selbst nicht blogge und daher auch keine Werbeeinnahmen bekomme, habe ich mich vor ein paar Monaten bewusst für die Deinstallation von AdBlock entschieden. Du und viele andere Blogger machen einen tollen Job und daher finde ich, ihr habt Euch zumindest eine kleine Aufwandsentschädigung verdient.

    Weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.