JavaScript für Superheros

JavaScript macht seit einigen Monaten eine ganz erhebliche Wandlung durch. Während bei den Frontend-Entwicklern immer mehr Funktionalität / Logik in JavaScript erledigt wird – und somit die Rechenlast auf den Client ausgelagert wird – setzt es sich dank Techniken wie Node.js auch immer mehr auf dem Server durch. Inzwischen ist es halt so, das es keinen Sinn macht einen Webservice durch Apache und PHP zu schleusen.

Screenshot von Superhero.js

Zusammen mit dieser Tatsache befinden wir uns in einem Neuland, dass analog PHP am Anbeginn der Tage einwandfrei verhunzt wird. Es versetzt mich immer wieder in Erstaunen mit welcher Code-Qualität ich mich hier herum schlagen muss, wenn ich ein fehl geschlagenes Projekt übernehme. Auch für JavaScript gelten Coding Standards, auch für JavaScript gibt es Design Patterns und auch JavaScript ist keine Todschlag-Programmiersprache für alles. Man sollte an dieser Stelle nicht die gleichen Fehler machen wie bei PHP, dass ja zur Zeit ganz erheblich versucht seine Altlasten los zu werden.

Insofern gehört in die Bookmarks die Seite Superhero.js die nach eigenem Bekunden die besten Ressourcen zum Thema JavaScript an einem Ort gesammelt hat. Und ich habe die Seite jetzt nicht nur wegen der Grafiken von Roy Lichtenstein hier rein gepackt ;) Für jede Anwendung gibt es eine optimale Programmiersprache, und es gibt Lösungen die mit Aufwand das gleiche machen. Man muss gut überlegen was man einsetzt – aber egal was man nutzt – ein Dritter sollte den Quelltext durchaus wiederfinden und verstehen können! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.