Erste Beta von Dojo 1.3.0 erschienen

Obwohl ich zugeben muss, dass dojoX um einiges mächtiger erscheint, als die UI-Funktionen von jQuery, bin ich nach wie vor skeptisch. Ich habe mich inzwischen an jQuery gewöhnt, aber ich bin bei den Prototyping-Klassen generell etwas vorsichtiger geworden, seit GMX so grandios mit ihrem Webmailer auf die Nase gefallen ist. Ich glaube aber, dass das neue Dojo 1.3 einen zweiten Blick wert ist.

Aufgrund der ständigen Inkompatibilitäten zwischen den Browsern ist es schon mal nicht erstaunlich, das eine „Dojo Test Landing Page“ eingerichtet worden ist. Allein das es so etwas gibt, ist schon mal ein klarer Pluspunkt für die Klasse. Mir gefällt die Idee, dass man eine Webseite aufruft, und die Programmierer der Seite automatisch über Probleme informiert werden.

Und wo wir gerade beim Thema UI sind. Dijit (Widget-Komponenten zu Dojo) ist im Zuge des Updates überarbeitet worden. Große Teile sollen ein deutliches Refactoring erhalten haben. Besonders betroffen von diesen Maßnahmen sind die folgenden Komponenten:

• TextArea
• ContentPane und TabContainer
• AccordionContainer
• Editor
• Tree

Zum Download des aktuellen Dojo-Frameworks geht es hier lang.

Ähnliche Beiträge

Catch404 – 404 mit jQuery Abfangen 404 sind eine sehr unschöne Sache, vor allem bei einer internen Verlinkung. Hier kann man aber zumindest durch Studieren der Log-Files merken, das etw...
Isotope – Next Generation Website Layout dank jQue... Das letzte Plugin für jQuery was mich nachhaltig beeindruckt hatte, war Masonry. Das kleine Tool macht gerade auf Community-Seiten oder in Drupal rech...
Animierte Sprites in jQuery ohne Flash Ich gebe zu das ich ein echter Fan von vektorbasierenden Blog-Headern bin. Noch cooler wäre es allerdings, wenn die Teile animiert wären, dafür gäbe e...
Inline Labels für Formularfelder „Normalerweise sollte man“ die Beschriftung für ein Input-Field immer mit dem Tag

Schreibe einen Kommentar