Erste Beta von Dojo 1.3.0 erschienen

Obwohl ich zugeben muss, dass dojoX um einiges mächtiger erscheint, als die UI-Funktionen von jQuery, bin ich nach wie vor skeptisch. Ich habe mich inzwischen an jQuery gewöhnt, aber ich bin bei den Prototyping-Klassen generell etwas vorsichtiger geworden, seit GMX so grandios mit ihrem Webmailer auf die Nase gefallen ist. Ich glaube aber, dass das neue Dojo 1.3 einen zweiten Blick wert ist.

Aufgrund der ständigen Inkompatibilitäten zwischen den Browsern ist es schon mal nicht erstaunlich, das eine „Dojo Test Landing Page“ eingerichtet worden ist. Allein das es so etwas gibt, ist schon mal ein klarer Pluspunkt für die Klasse. Mir gefällt die Idee, dass man eine Webseite aufruft, und die Programmierer der Seite automatisch über Probleme informiert werden.

Und wo wir gerade beim Thema UI sind. Dijit (Widget-Komponenten zu Dojo) ist im Zuge des Updates überarbeitet worden. Große Teile sollen ein deutliches Refactoring erhalten haben. Besonders betroffen von diesen Maßnahmen sind die folgenden Komponenten:

• TextArea
• ContentPane und TabContainer
• AccordionContainer
• Editor
• Tree

Zum Download des aktuellen Dojo-Frameworks geht es hier lang.

Ähnliche Beiträge

Ninja User Interface – Schicke Widgets für jQuery... Alleine schon wegen dem Namen „jQuery Webjutsu“ ist die Ninja UI erwähnenswert. Es sollte sich inzwischen bis in die hintersten Ecken herumgesprochen ...
Intelligentes Cropping von Bildern für Responsive Wenn man sich mal so umschaut im Bereich Responsive Websites könnte man durchaus die folgenden Eindrücke gewinnen: a) Wir machen das weil wir müssen, ...
Tipped – jQuery Tooltips Tooltips sind eine coole Sache um schnell kurze Informationen dem Benutzer zukommen zu lassen, normalerweise schlage ich die mit den jQuery Tools tod,...
Teaser mit jQuery erstellen Heutzutage besitzt fast jede halbwegs ernst zu nehmende Webapp ein Mini-CMS im Backend. Meistens basierend auf einem WYSIWYG-Editor in JavaScript. Eig...

Schreibe einen Kommentar