TinyMCE in Version 3.2.2 veröffentlicht

4 Monate hat es gedauert, aber nun ist sie da, die neue Version von TinyMCE. Stellt sich nur die Frage, was eigentlich neu ist. Zunächst einmal ist zu erwähnen, dass die neue Version bereits den IE8 und Safari 4 unterstützt. Nach außen hat sich sonst nicht viel getan, aber unter der Haube hat es richtig gerappelt.

Eine neue CSS Selector Engine hat es in den Quellcode geschafft: Sizzle. Hierbei handelt es sich exakt um das gleiche Sizzle, dass seit der Version 1.3 Bestandteil von jQuery ist. Durch Sizzle musste natürlich ein Refactoring stattfinden und gerade im Bereich CSS Expressions hat sich einiges getan. Ferner wurde im Bereich der Browser-Kompatibilität gearbeitet. Angeblich sollen somit IE-Workarounds zukünftig der Vergangenheit angehören.

Dies hört sich nach einer Menge Arbeit an, war es wahrscheinlich auch, aber trotzdem ist TinyMCE nur eine Minor Release. Begründet wird dies vom Team damit, dass es kaum äußerliche Änderungen gibt, und nur Bugfixes. Mangels neuer Funktionalität hat man sich nur für einen kleinen Versionssprung entschieden.

Ähnliche Beiträge

Inline Labels für Formularfelder „Normalerweise sollte man“ die Beschriftung für ein Input-Field immer mit dem Tag
FireQuery – jQuery für Firebug Zugegebenermaßen ist jQuery ganz nett, auch die Art & Weise, wie es JavaScript anzeigt und bearbeitet ist ganz nett, aber sobald man ein Prototype...
OpenJS Grid – Visualisierung von Daten via Ajax Ok, der Titel ist vielleicht etwas mystisch, im Endeffekt reden wir über einen mit JavaScript aufgebohrten Table ;) Ich habe mich ja schon des Öfteren...
Die Selektoren von jQuery erweitern Ich bin über einen recht interessanten Artikel im Blog von James Padolsey gestolpert, der nachhaltig Arbeit einsparen kann, insofern man jQuery verwen...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.