TinyMCE in Version 3.2.2 veröffentlicht

4 Monate hat es gedauert, aber nun ist sie da, die neue Version von TinyMCE. Stellt sich nur die Frage, was eigentlich neu ist. Zunächst einmal ist zu erwähnen, dass die neue Version bereits den IE8 und Safari 4 unterstützt. Nach außen hat sich sonst nicht viel getan, aber unter der Haube hat es richtig gerappelt.

Eine neue CSS Selector Engine hat es in den Quellcode geschafft: Sizzle. Hierbei handelt es sich exakt um das gleiche Sizzle, dass seit der Version 1.3 Bestandteil von jQuery ist. Durch Sizzle musste natürlich ein Refactoring stattfinden und gerade im Bereich CSS Expressions hat sich einiges getan. Ferner wurde im Bereich der Browser-Kompatibilität gearbeitet. Angeblich sollen somit IE-Workarounds zukünftig der Vergangenheit angehören.

Dies hört sich nach einer Menge Arbeit an, war es wahrscheinlich auch, aber trotzdem ist TinyMCE nur eine Minor Release. Begründet wird dies vom Team damit, dass es kaum äußerliche Änderungen gibt, und nur Bugfixes. Mangels neuer Funktionalität hat man sich nur für einen kleinen Versionssprung entschieden.

Ähnliche Beiträge

Nokia Maps API mit jQuery Eine Landkarte online zu bringen bedeutet nicht zwingend Google Maps, sondern es gibt auch noch andere Systeme. Nokia Maps ist eines dieser Systeme un...
jQuery Logger – Loggen / Debuggen in jQuery Loggen / Debuggen von JavaScript ist so eine Sache. Alert fällt komplett hinten raus, console.log geht nicht im Internet Explorer, und alles in allem ...
Glimmer – der Editor für jQuery Animationen jQuery Animationen sind eine lustige Sache, lustig deshalb, weil man mehr als „Einblenden“ und „Ausblenden“ im Web nicht zu Gesicht bekommt. Soll eine...
Smint – vernünftiges Menü für Onepage Layout... Onepage-Seiten sind eine sehr feine Sache, vor allem für Portfolios wo es in der Regel eh nicht viel zu sagen gibt außer "kauf mich". Sollte ich jemal...

Schreibe einen Kommentar