Todo’s auf dem iPhone

Etwas erstaunlich fand ich es schon, das ein vermeintliches Business-Handy keine Aufgaben-Verwaltung besitzt. Noch erstaunlicher wurde es, als man dann im Appstore mit Todo-App’s todgeschlagen wurde. Wie heißt es so schön? Wer die Qual hat, hat die Wahl?

Also musste man das ganze Sammelsurium an Applikationen erst einmal eingrenzen und sich vorher überlegen, was man eigentlich will. Hinzu kommt noch die Entscheidung, ob man eigentlich Geld dafür ausgeben will, oder nicht?

Für mich war zumindest Letzteres egal! Ich bezahle lieber direkt ein paar Euro (denn mehr kosten die Apps ja nicht), als mich tagelang über eine kostenlose Software aufzuregen. Und es war mir wichtig, das „Getting Things Done“ berücksichtigt wird (wenn schon, denn schon!)

Gelandet bin ich schließlich bei ToDo von Appigo:

Todo für das iPhone
Todo für das iPhone

Das kleine Tool erfüllt alle meine Erwartungen sauber. Es lassen sich in einem Eingangskorb alle neuen Aufgaben sammeln und später verteilen und terminieren. Ich finde das Tool zudem schön übersichtlich. Es gibt keine Verbindung zum Kalender, aber das habe ich bei keinem der Tools gefunden. Dies scheint eine der Eigenarten des iPhone’s zu sein: Die einzelnen Anwendungen sind gegeneinander sehr isoliert, und es kann immer nur eine Anwendung gleichzeitig laufen.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden, und Deutsch ist es sogar auch! Zumindest meine kommenden Aufgaben habe ich jetzt klar im Blick – wer hätte gedacht das es so viele werden! :)

Ähnliche Beiträge

iTunes – Optimale Soundqualität beim Import von Hö... iTunes kann so einiges, aber bei Hörbüchern ist es mit der Usability schnell zu Ende. iTunes geht stets und immer davon aus, dass man Musik-CDs import...
Twittern auf dem iPhone mit Tweetie Es ist mal wieder an der Zeit etwas über meine Erfahrungen mit dem iPhone zu berichten. Da ich mich seit geraumer Zeit auch auf Twitter herumtreibe (h...
WordPress, iPhone und mobiler Content Da ich jetzt wohl auch zu den iPhone-Besitzern gehöre, die jede App mindestens einmal installiert haben müssen, habe ich natürlich auch versucht „mal ...
Drupal Backend mit iPhone & iPad Der Administrationsbereich von Drupal ist zugegebenermaßen maximal anstrengend, besitzt aber den Vorteil auch maximal anpassbar zu sein. Im Gegensatz ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.