WordPress, iPhone und mobiler Content

Da ich jetzt wohl auch zu den iPhone-Besitzern gehöre, die jede App mindestens einmal installiert haben müssen, habe ich natürlich auch versucht „mal eben“ von unterwegs Blogs bearbeiten zu können. Natürlich geht das auch mit Safari, aber das ist ein ziemliches Rumgezoome. Eigentlich ging es mir auch nur darum, mal eben schnell Kommentare freigeben zu weiterlesen

2 Kommentare

  • Also das muss ich mal loswerden: iPhoney wäre ein eine gute Idee, dachte ich. Jedoch scheint das Ding nicht den User-Agent zu spoofen, was zur Folge hat, dass man keine speziellen iPhone-Themes ausgeliefert bekommt, wie bspw. mit wpTouch oder anderen Plugins. Da doch lieber den User-Agent-Switcher für den Firefox nehmen.

  • Blog der Woche Open Source Web Applications: „Es gibt keine bessere Plattform zur Demonstration von Wissen“ » t3n Magazin sagt:

    […] neuen Einsatzmöglichkeiten von Drupal und WordPress beschäftigen. Zum Beispiel die Nutzung von WordPress mit dem iPhone, oder auch das Monitoring von Kommentaren mit einer Adobe-Air-Anwendung. Ich glaube es ist schon […]

Schreibe einen Kommentar