Eigene Fantasy Landkarten mit Dundjinni

Nachdem ich den Campaign Cartographer ja bereits vorgestellt habe, möchte ich heute auf ein Programm hinweisen, dass vielleicht etwas einfacher in der Bedienung ist: Dundjinni.

Demo von Dundjinni
Demo von Dundjinni

Ich möchte an dieser Stelle direkt darauf hinweisen, dass das Ziel der beiden Programme nicht miteinander zu vergleichen ist. Während sich der Campaign Cartographer mehr mit Landschaften an sich beschäftigt, so lassen sich mit Dundjinni Ortschaften, Grundrisse und Gebäude jeglicher Art abbilden (oder wie es im Rollenspiel-deutsch heißt: Dungeons).

Trotzdem besitzt Dundjinni natürlich seine Existenz-Berechtigung, so lassen sich zum Beispiel Wohnungen für Charaktere ebenso basteln, wie Stadtpläne von Ortschaften. Dies ist ein unwahrscheinlicher Vorteil da man so nicht mehr in die Gefahr läuft hinsichtlich der Bewegung seiner Charaktere unlogisch zu werden.

Ähnliche Beiträge

Eigene Fantasy Landkarten Erstellen Wer kennt sie nicht, die wunderschönen Landkarten in den diversen Fantasy-Büchern. Fast schon ein Muss stellen Sie für die meisten Autoren dennoch ein...
Beyond Compare – Vergleichen von Verzeichnis... Normalerweise habe ich hier von allen größeren Projekten auf einem lokalen Server Kopien liegen. Kunde schickt Änderungswünsche, ich pflege die ein, K...
yWriter5 – Neue Version des Texteditors für Autore... Der freie Texteditor für Windows ist nach einer langen Beta-Phase in der Version 5 erschienen. Prinzipiell kann der yWriter eine Geschichte in logisch...
Celtx – Drehbücher schreiben mit kostenloser Softw... Letztlich ist Celtx in der Version 2.0 erschienen. Die Software kann kostenlos heruntergeladen werden, und ist somit frei verfügbar. Vorgesehen ist da...

Schreibe einen Kommentar