Design-Update zum Zweiten

Frei nach dem Motto: Nicht schön, aber einzigartig, habe ich heute noch was am Design geschraubt. Mir ging es vor allem darum, das die Navigationselemente um die Karte herum mittels Schatten über dieser liegen. Dies habe ich geschafft, auch wenn das Resultat bescheiden aussieht :) Ein Grund wieso es bescheiden aussieht ist die Landkarte an sich, in der in den nächsten Tagen immens geschraubt werden muss.

Aufgaben habe ich wie folgt definiert:

  • Satellitenbilder, keine Landkarte
  • Landkarte ohne feste Breite/Höhe sondern mit 100% – auch bei einem Browser-Resize (Tutorial)
  • Überflüssige Navigationselemente raus (wird ein Tutorial zu dem Thema geben)
  • Übrig gebliebenen Navigationslemente durch eigene Grafiken ersetzen (noch ein Tutorial)
  • Placemarks mit individuellen Grafiken (und noch ein Tutorial)
  • Individuelle HTML-Info-Fenster (und noch ein Tutorial)

Irgendwie habe ich mir da ziemlich was eingebrockt :) Wer übrigens irgendwo ein freies Design oder freie Grafiken findet, die ich für das Design gebrauchen könnte, würde ich mich über einen Kommentar sehr freuen.

Ähnliche Beiträge

Cartoview – Mashups Made Simple Zu jeder besseren Web2.0-Anwendung gehört heutzutage eine Map, sei es nur um Daten zu visualisieren, aber auch zur Nutzung von Location Based Services...
Ein neuer Geocoder für Google Wie Webmonkey berichtet, bietet Google einen neuen Geocoder an, der zum einen genauer funktionieren soll als der alte, und zum anderen bessere Möglich...
Google Maps mit jQuery Ich habe ja hier im Blog schon des Öfteren geschrieben, das man sich im Umgang mit Google Maps durch jQuery das Leben stark vereinfachen kann. Bisher ...
Google Maps API – Individuelle Windrose Ich habe heute in das Demo Mashup eine Windrose eingebaut, und auch dafür gesorgt, dass man die Karte mit der Tastatur scrollen kann. Wenn man den ric...

Schreibe einen Kommentar