Erster Gastbeitrag in der T3N: WordPress-Header entschlacken, Blog beschleunigen

Mit etwas Stolz kann ich heute von meinem ersten Gastbeitrag in der T3N berichten:

WordPress-Header entschlacken, Blog beschleunigen

Wer die Geschwindigkeit seiner WordPress-Installation verbessern will, denkt vielleicht nicht gleich als erstes an den HTML-Header. Hier aber sammeln sich gerade beim Einsatz von Plugins schnell viele Inhalte an, die die Zahl der Anfragen an den Server unnötig in die Höhe treiben. Was bei einem wenig frequentierten Blog noch kaum auffällt, wird bei steigendem Traffic schnell zum Problem. Guido Mühlwitz stellt in seinem Beitrag für t3n hier zwei Lösungswege vor: einen bequemen und einen unbequemen – mit unterschiedlichen Haken.

Tja, mal sehen wo die Reise hinführt, hat auf jeden Fall Spaß gemacht mal für etwas zu Schreiben, das eine solche Reichweite hat wie T3N :)

Ähnliche Beiträge

Google Wave Einladungen sind verschickt! Ich habe heute die Einladungen zu Google Wave verschickt, alle die einen Kommentar hinterlassen haben dürfen sich über eine Einladung freuen! Denkt bi...
Erstmals mehr Kommentare als Beiträge Zur Zeit geht alles ziemlich schnell! Zum ersten mal gibt es in diesem Blog mehr Kommentare als Beiträge! :) Schade das Spam nicht zählt, denn da gibt...
Achtung! Umstellung auf FeedBurner! Wegen nachhaltiger Performance-Probleme habe ich heute den RSS-Feed auf FeedBurner umgestellt. Dies entlastet zum einen meinen vServer, zum anderen be...
Ab Montag: Die BL★GST★RS von T3N Da ich weiss das unter meinen "Verfolgern" einiges an Blog-Betreibern rum schwirrt, habe ich eine nette Info für euch, T3N bringt ab Montag eine nette...

Ein Kommentar

  • […] seinem ersten Gastbeitrag für T3N schreibt Guido Mühlwitz, einen interessanten Artikel über die Beschleunigung von WordPress-Blogs. Er informiert darüber, […]

Schreibe einen Kommentar