jQuery.sheet – Excel Spreadsheets für jQuery

Es gibt da durchaus ein oder zwei Sachen, in denen man sich in Javascript die Finger bricht und man froh ist, dass es zum Beispiel jQuery gibt. Sinnvollerweise braucht man bei jQuery auch nicht viel Selbst machen, da es in der Regel für alles bereits ein Plugin gibt. Durch Zufall habe ich jetzt ein Plugin entdeckt, das Excel imitiert und ein Spreadsheet in den Browser bringt.

Screenshot von jQuery.sheet()

Dabei ist der Aufruf von jQuery.sheet() denkbar einfach, im einfachsten Fall reicht ein:

$(document).ready(function() {
   $(jQuerySelector).sheet();
});

Man kann die Daten editierbar machen, oder sogar gegen das Editieren sperren und nur anzeigen. Die Daten gelangen mittels eines Ajax-Aufrufs in die Tabelle und ebenso funktioniert das Speichern:

$(document).ready(function() {
   $(jQuerySelector).sheet({
      urlGet: "Address_of_my_sheet.html",
      urlSave: "Address_of_my_sheet_savepage.php"
   });
});

Lustigerweise beschränkt sich das Spreadsheet nicht nur auf das reine Eintragen von Daten, sondern beherrscht auch Formeln! Man kann direkt Links eingeben oder zum Beispiel auch in eine Zelle ein Bild mittels des <img>-Tags setzen.

Ausserdem benutzt das Spreadsheets zur Darstellung die jQuery UI Themes! Hat man sich in der jQuery UI also für ein Theme entschieden (oder selbst eines dafür erstellt) übernimmt das Plugin dieses automatisch!

Ähnliche Beiträge

Photoshop mit Javascript Zu sagen man kennt Photoshop nicht wäre als wenn ein Eisverkäufer mit der Gabel die Waffeln füllt. Erstaunlicherweise ist es aber so, dass nicht ein B...
Das Wunder des Live Reloads Ich zeige mich ja selten begeistert von Neuerungen muss ich sagen, ich könnte durchaus noch mit dem Notepad entwickeln wenn ich es wollte. Nach wochen...
Tooltips in 100% CSS Tooltips sind inzwischen in jeder Web-Applikation zu finden, einfach um dem Benutzer mehr Informationen zu geben oder besser zu führen. Bei ganz windi...
Enquire.js – Media Query Callbacks in JavaScript Media-Queries sind eine richtig schicke Angelegenheit, ohne die ein Responsive Design nicht möglich wäre. Ganz einfach ausgedrückt läuft die Sache so:...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.