Programmieren nach Feng-Shui

Ich bin in einem englisch-sprachigen Blog auf einen interessanten Artikel gestoßen, der beschreibt wie man mittels einfacher Kommandos abstrakte Strukturen schnell und einfach in einen Editor eingeben kann. Ein bisschen gelogen habe ich derweil auch, denn eigentlich reden wir hier von Zen-Coding, und nicht von Feng-Shui. Ich stelle es mir nur nett vor das in meiner IDE gute Energien strömen, aber da ich eigentlich weder von dem einen noch von dem anderen Ahnung habe lassen wir das jetzt lieber.

Zen-Coding ist derweil ziemlich genial und sogar für Aptana erhältlich. Zusätzlich auch für Textmate, Coda, Netbeans und Espresso. Das kleine Addon vereinfacht die Eingabe von CSS und HTML! Dabei ist die Idee ebenso genial wie einfach: Man gibt eine Vereinfachung von dem an, was man eigentlich haben möchte, drückt CTRL-E und Zen-Coding macht aus der Abstraktion wohlgeformtes HTML. Beispiel gefällig? Folgende Zeile:

div#name.one.two

Mutiert nach dem drücken von CTRL-E zu:

<div id="name" class="one two"></div>;

Gut, das ist jetzt nicht so schwer das auch mal eben mit der Hand zu tippen, aber schaut euch einmal das folgende Beispiel an:

select>option#item-$*3

Resultiert in:

<select>
<option id="item-1"></option>
<option id="item-2"></option>
<option id="item-3"></option>
</select>

Und das Tolle ist, jeder versteht es sofort! *3 heißt logischerweise 3 Elemente. #item-$ ist die Id mit einer laufenden Nummer und der Rest ist wohl klar!

Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, wundert man sich, wie man ohne leben konnte! Das kleine Plugin ist das beste Tool, was ich dieses Jahr bisher aufgestöbert hat, es ist sogar noch besser als das Firefox-Plugin It’s all Text – und selbst bei dem weiß ich inzwischen nicht mehr, wie ich zuvor ohne leben konnte! :)

Ähnliche Beiträge

GistBox – Snippets richtig sammeln Das sammeln der eigenen oder gefundenen Code Snippets ist hier nach wie vor so eine Sache. In Zeiten wo man alle Lösungen, die man sucht, auf Stack Ov...
WebMatrix – Microsofts Heilsbringer für HTML !? Drücken wir es mal nett aus: alle Bemühungen von Microsoft so etwas wie einen HTML-Editor an den Start zu bringen sind an die Wand gefahren worden. Vi...
Die richtige Font fürs Programmieren Bewegt man sich im Bereich von IDEs oder von Terminal-Anwendungen gelten bzgl. Fonts ganz andere Richtlinien, als für den Print-Bereich. Zum Beispiel ...
PhpStorm FTW Sagen wir mal so, IDEs und ich sind eine endlose Geschichte. Ich weiß nicht wie oft ich inzwischen die IDE gewechselt habe, und inzwischen ist es auch...

6 Antworten auf „Programmieren nach Feng-Shui“

  1. Pingback: Programmieren wie Buddha
  2. Klasse Sache das!
    Das wird ein großer Zeitsparer (bzw. Tippsparer lol) sein und sicher ab jetzt für mich ein Muss. :)

    Und was it’sAllText angeht – ich weiß auch nicht, wie ich ohne dieses Plugin jemals gelebt habe *lol*. Das ist eines der Dinge, die mich schön brav bei Firefox hält.

    So toll Chrome und Co. auch sein mögen – das ist etwas, das ich noch nirgends sonst gesehen habe. Und ich will auch nicht mehr ohne.

    Und ich habe durch Zen-Coding jetzt endlich den Entschluss gefasst, ein IDE zu verwenden, statt Notepad++ für meine Projekte.

  3. Kannte ich bisher nocht nicht. Danke für den Tipp!
    It’s all Text sagt mir zwar was, habe ich mir bisher aber irgendwie nie näher angeguckt – wird wohl mal Zeit ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.