Chive – eine phpMyAdmin-Alternative !?

Meine Meinung über phpMyAdmin dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein, um so interessierter bin ich an Alternativen wie zum Beispiel den Adminer. Mit großem Brimborium wird jetzt wohl scheinbar Chive als Heilsbringer gefeiert, aber was leistet die Open Source eigentlich?

Nach einem ersten Blick auf das Tool kann man sich nicht des Eindrucks erwehren, das die Programmierer von phpMyAdmin viel Ahnung von Technik, aber keinen von Design haben, und es bei Chive genau anders herum ist. Chive ist ein riesiger Konstrukt aus jQuery und dem Yii PHP Framework, das gefeierte Highlight des Tools ist das Syntax Highlighting für SQL.

Screenshot des SQL Syntax Highlightings

Aber wenn wir mal ehrlich sind, was machen wir dann mit einem solchen Tool? Richtig: SQL_Dumps erstellen und wieder einlesen. Mir ist bis heute ein Rätsel ob und wieso jemand mit einem solchen Tool Tables konzipieren und erstellen möchte, das ist ungefähr so, als ob ich HTML-Seiten in einer Textarea programmiere! Ein Vergleich soll die Vorzüge von Chive gegenüber phpMyAdmin und SQL Buddy verdeutlichen.

Der Vorteil von Chive soll in den erweiterten MySQL-Funktionen wie Trigger, Views und Routinen liegen, die ein Standard-Webworker genau so oft braucht wie einen Akustikkoppler als Fallback für sein DSL. Das Download-Archiv von Chive ist ähnlich groß wie das von phpMyAdmin, so das von dieser Seite her keine Vorteile existieren.

Stellt sich mir also nachhaltig die Frage, wo der Vorteil gegenüber phpMyAdmin liegt (außer Klicki-Bunti) und wieso man glaubt, dass man eine Alternative zu phpMyAdmin hätte. Ich für meinen Teil komme nach wie vor mit dem Adminer hervorragend klar und neuerdings hat sich auch Mysqldumper zu einem nützlichen Tool entwickelt. Chive ist keine Alternative.

Ähnliche Beiträge

Profiler für MySQL Ein neues, interessantes Produkt ist für MySQL auf den Markt gekommen: ein Profiler. Bekannt sind ja bereits die „MySQL-Enterprise-Services“, die ...
Alternative zu PHPMyAdmin Besagtes „Tool“ und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr, dummerweise hat es sich als Quasi-Standard etabliert. Wenn IT-Leiter großer deutsch...
MySQLnd – MySQL Query Cache Die Welt ist komisch, gerade in der Webentwicklung. Dort bewegt man sich zwischen Unwissenheit und Holzhammer-Problematiken. Hinzu kommt, dass bei Opt...
Openark-Kit – coole Tools für MySQL Shlomi Noach hat eine interessante Tool-Sammlung für MySQL veröffentlicht. Das Ganze funktioniert über die Shell und setzt Python voraus. Die Tools si...

2 Antworten auf „Chive – eine phpMyAdmin-Alternative !?“

  1. Also ich habs grad getestet und die Grundidee finde ich schonmal nicht schlecht. Es gibt zwar noch einige Bugs was bei version 0.3 zu verschmerzen ist, jedoch ist das für den produktive Einsatz noch nichts. ich bleib aber gespannt wie es bei 1.0 dann aussieht.

    Ein Vorteil von chive ist dass das auf ein php5 Framework basiert. bei allem Respekt aber die macher von phpMyAdmin haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert was code style angeht. Naja aussen pfuj innen … auch pfuj. Damals war das aber das einzig gut funktionierende Tool und deswegen ist das heute immer noch so verbreitet.

    ich könnt mir jedenfalls einen wechsel vorstellen wenn die Bugs und das grässliche, augenkrebserregende grün weg sind

  2. Ich hab mir Chive mal angesehen und muss dir wiedersprechen. Ich glaube du hast einige Dinge übersehen bzw. auf der Vergleichsseite kommen einige Features nicht richtig heraus.

    Für mich als Webentwickler erleichtern folgende Chive-Features das tägliche Arbeiten um einiges (Es ist wirklich fantastisch wie schnell man mit Chive viele Dinge umsetzt :

    – Inline Editing in allen Varianten (Tabellen, Rows, Columns usw.)
    – Quick-Search (Live-Filtern über Tabellen)
    – Hohe Reaktionsgeschwindigkeit beim Sortieren und Navigieren
    – Profiling (mit Pinning!)
    – Favouriten für Queries.

    Ich finde das Projekt jedenfalls genial da es meine tägliche Arbeit beschleunigt und im Vergleich zum alten phpmyadmin auch noch einige nette Zusatzfunktionen bietet. Natürlich ist es keine Revolution per SE, aber es ist für mich als Web-Entwickler eine sehr nützliches Tool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.