Cocomore Drupal – neue deutsche Drupal-Distribution

Drupal 6 ist nach der Installation recht anstrengend, zumindest wenn man auf etwas so eigentümliches wie Bilder in den Seiten zurückgreifen möchte, mit Drupal 7 wird alles besser, und mit Acquia Drupal sowieso. Letzteres zeichnet sich vor allem dadurch aus, das es mit einer Reihe gehärteter Module ausgeliefert wird, die man dann nicht mehr umständlich in der nicht vorhandenen Modul-Datenbank bei Drupal.Org suchen muss. Man entschuldige an dieser Stelle meine blasphemischen Äußerungen :)

Cocomore Drupal schickt sich nun an, als deutsche Drupal-Distribution am Markt in Erscheinung zu treten. Aufgrund der Beschreibung auf der Homepage bin ich mir derzeit allerdings noch nicht so ganz sicher, ob es sich um ein „einfaches Drupal“ erweitert um Module handelt, oder um einen eigenständigen Fork von Drupal, da ein Cocomore-Drupal-Core verfügbar ist, der nicht dem originalen Drupal entspricht. Dies betrifft auch einige der Module!

Screenshot der Homepage von Cocomore Drupal

Darüber hinaus wurde wohl die Installationsroutine überarbeitet und im Gegensatz zu Acquia werden die Module nicht nur einfach ausgeliefert, sondern bei der Installation teilweise aktiviert und auch konfiguriert. Dies ist jetzt zwar kein großes Argument für Cocomore, wenn es da nicht Apache Solr gäbe! Das auch Acquia beiliegende Modul überfordert gerade Drupal-Anfänger desöfteren und Cocomore hat es nicht nur per Default aktiviert, es ist auch konfiguriert und funktioniert auf Anhieb!

Nicht nur das: Solr selbst wurde auf den deutschen Sprachraum angepasst und mit entsprechenden Vokabularien versehen. Dies betrifft auch Drupal selbst, denn wer in letzter Zeit einmal die offiziellen Seiten auf drupal.org angeschaut hat, weiß, das Drupal und die deutsche Sprache zu einem Politikum mutiert sind.

Ansonsten unterscheiden sich die beiliegenden Module nicht großartig von denen von Acquia. Bis auf die Kleinigkeit mit den Bildern! :) Cocomore setzt auf IMCE und lässt img_assist vollkommen außen vor, Acquia macht es genau anders herum. Dies könnte daran liegen das Cocomore darüber hinaus auch anstatt der WYSIWYG API direkt den FCKEditor einbindet. Für mich ist diese Entscheidung falsch, da ich IMCE eigentlich schon seit Jahren zu umgehen versuche und der FCKEditor zum alten Eisen gehört. Auch ist mir nicht ganz klar, ob die originalen Drupal-Module noch in Cocomore funktionieren, aber vielleicht ist ja einer von euch schlauer als ich.

Ähnliche Beiträge

Mindmaps in Drupal Ganz richtig: Mindmaps IN Drupal, und nicht für Drupal :) Ich habe mal wieder ein interessantes und vor allem neues Modul für Drupal ausgegraben. Grap...
Administration Dashboard für Drupal Das Backoffice von Drupal ist zugegebenermaßen anstrengend und stark verbesserungswürdig. Glücklicherweise wird dieses leidliche Thema ja in Drupal 7 ...
Drupal, die White Screen of Death und das Byte Ord... Was ein Titel – hollywoodtauglich! :) Aber durchaus mit einem Hintergrund: Drupal kann in einen Zustand geraten, wo es außer einer weißen Seite (der W...
In Drupal Wasserzeichen auf Bilder setzen Bilder in Drupal sind ja in der Regel eine Wissenschaft für sich. Es gibt viele Arten diese in das CMS einzubinden, und in der Regel bekommt man am En...

8 Antworten auf „Cocomore Drupal – neue deutsche Drupal-Distribution“

  1. Moin ;D

    Ich hab diesen Artikel mal zufällig wieder gefunden und gesehen das ich vor gut zwei Jahren hier Kommentare hinterlassen habe. Hab grade die neuste Version von der Dist runtergeladen, bin echt gespannt was sich geändert hat.

    Tschööö und gruss aus Ostfriesland ;D

    Gerriet

  2. Zitat Gerriet :

    Finde ich super ;D Werde mir eure Dist anschaun und darüber einen kleinen Artikel für meine Webseite erstellen ;D

    Ich freue mich schon darauf, ihn zu lesen.

    Noch ein Hinweis: Der Fokus liegt bei uns zur Zeit noch mehr auf dem verbesserten Core. Die Distribution ist im Prinzip ein Nebenprodukt um diesen Core, die aber zukünftig weiter ausgebaut werden soll. Ein Stichpunkt wäre hier z.B. die punktuell fehlende deutsche Lokalisierung.

  3. Zitat Markus Kalkbrenner :

    Die Registrierungspflicht vor einem Download wurde jetzt dauerhaft entfernt.

    Finde ich super ;D Werde mir eure Dist anschaun und darüber einen kleinen Artikel für meine Webseite erstellen ;D

  4. Hallo Carsten ;D

    Danke für die Ausführliche Antwort, ich denke mal du bist einer der Entwickler ;D Naja, ich denke für Anfänger ist das vielleicht nicht schlecht schon mal eine Anzahl von Modulen dabei sind. Anderseits suche ich mir die Modulen schon lieber selbst aus. Ausserdem macht mir die grösse des Paketes ein wenig Probleme. Bin wohl einer der wenigen, die noch keine grossen Connect ihren Eigen nennen können. Daher dauert das hochladen sehr lange bei so einem grossen Paket.

    Zu den Editoren, ich bin dabei ganz zu CKEditor zu wechseln. Kommt mir um einiges schneller vor als der Vorgänger FCKEditor.

    Was ich nicht so verstehe, warum man bei euch sich extra anmelden muss ? Macht mir persönlich nicht soviel aus. Aber könnten andere widerrum abschrecken. Ich selbst bin dabei für die Seite DrupalTalk.de ein AnfängerArtikel zu schreiben. Wo man das Installieren, die ganzen Modulsuche beschrieben wird, halt als Einstieg für Anfänger.

  5. Hi Gerriet,

    schon richtig, du kannst dir alle Drupal Module auch selber besorgen und einbinden. Funktioniert auch einwandfrei. Der Grund für die Cocomore Distribution ist, dass es a und zu Fehler in den Modulen oder im Core gibt und es einige Zeit dauert, bis diese Fehler eingearbeitet sind. Wir benötigen diese Korrekturen aber zumeist sofort für unsere Seiten. Deshalb müssen wir sie einpflegen und übermitteln den Patch direkt an die Autoren. Wenn die Änderungen in den Originalmodulen eingepflegt sind, entfernen wir sie wieder bei uns und gehen zurück auf das Originalmodul.

    Des weiteren wollen wir die Installation vereinfachen, z.B. bei der Installation des Print Moduls oder des FCKEditors, bei denen man noch extra weitere Dateien von anderen Quellen besorgen muss und bei den Modulen integriert. Das ist bei unseren Modulen bereits geschehen, so dass man diese nur noch zu entpacken und bei Drupa zu integrieren braucht und schon funktioniert alles. Das spart Zeit und Konfigurationsaufwand.

    Da wir die Arbeit eh für uns machen, können wir sie auch eh gleich allen anderen zur Verfügung stellen.

    Und es stimmt dass der FCKEditor veraltet ist. Er wird durch den CKEditor ersetzt, den wir inzwischen ebenfalls anbieten. Er ist noch nicht in unserer Distribution, da wir ihn noch testen. Wir haben aber mit dem FCKEditor ziemlich gute Erfahrungen gemacht und ich denke der CKEditor wird da nicht anders sein.

  6. Hallo ;D

    Ich finds bisschen ungewöhnlich, das man für ein freies CMS, was da modifiziert wurde und halt mit Modulen aufgefüllt wird, sich extra anmelden muss. Das man sich die Module normal zusammensuchen muss, finde ich nicht so schlimm. WAs ich viel schlimmer finde, das die Übersetzungen der Module miserabel bis gar nicht vorhanden ist.

    Und die Sachen, die in der Dist sind, die kann ich mir auch selbst besorgen.

  7. Ich ergänze gerne einige Informationen bzw. beantworte offene Fragen.

    Die Cocomore Drupal Distribution enthält den Cocomore Drupal Core. Dieser ist gegenüber dem Standard-Drupal-Core modifiziert. Die wichtigsten Details dazu findet man unter http://drupal.cocomore.com/de/project/drupal

    Als echten Fork möchte ich den Cocomore Drupal Core aber nicht bezeichnen, da viele Verbesserungen analog auch in Drupal 7 kommen werden. Cocomore ergänzt zur Zeit beispielsweise Drupal 6 um Fehlerkorrekturen, die noch nicht in Drupal 6 eingeflossen sind oder um Features von Drupal 7 die nicht zurück portiert werden. Zudem werden in den Cocomore Drupal Core kontinuierlich die Performanceverbesserungen von Pressflow integriert.

    Alle originalen Drupal-Module funktionieren auch mit dem Cocomore Drupal Core, denn die Drupal-API wird nicht verändert bzw. an einigen Stellen lediglich abwärtskompatibel ergänzt.

    Die Zusammensetzung der Distribution passt natürlich nicht für alle Anwendungsfälle und Module können natürlich nach persönlichen Vorstellungen ergänzt oder ausgetauscht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.