Drush – Die Drupal Shell

Manche Sachen sind in Drupal wirklich nervig, vor allem dann, wenn man als Webhoster in der Shell arbeitet und ständig zum Webbrowser wechseln muss. Insbesondere nervig ist es, bei Neuinstallationen alle benötigten Plugins zu installieren und herunterzuladen. Andere Anwendungen machen dies zurzeit noch wesentlich besser: WordPress bietet ein automatisches Plugin-Update auf Mausklick und zum Beispiel CakePHP bietet mit einer Shell eine schnelle Möglichkeit auf das System Einfluss zu nehmen.

Lustigerweise gibt es Drush, das Drupal um die Möglichkeit erweitert, via Shell Kommandos auszuführen. Die Hauptaufgaben von Drush sind hierbei:

  • Drush Package Manager
    Analog apt-get können via Package Manager Module installiert und aktiviert werden. Am Beispiel von Views wäre ein möglicher Befehl zum Beispiel: drush dl views.
  • Drush Core Functions
    Erlaubt das Ausführen diverser Administrations-Aufgaben wie zum Beispiel das Löschen des Caches oder das Ausführen des Cron.
  • Drush SQL Kommandos
    Direktes Ausführen von SQL-Kommandos, ohne das man sich bei dieser Anmelden muss.
  • Drush Simple Tests
    Automatisches Ausführen von Unit Tests und Versand der Ergebnisse per E-Mail

Spätestens jetzt ist klar das man die Shell entsprechend schützen muss, damit nicht jeder im System Unfug damit treiben kann. Zusammen mit dem Terminal-Projekt kann auch aus dem Web heraus Drush verwendet werden.

Ich denke gerade für Leute, die viel und oft Drupal einsetzen ist, es wesentlich einfacher und schneller ein Installations-Skript für Standard-Module via Drush zu installieren, als ein Installationsprofil für Drupal zu erstellen.

Ähnliche Beiträge

Administration Dashboard für Drupal Das Backoffice von Drupal ist zugegebenermaßen anstrengend und stark verbesserungswürdig. Glücklicherweise wird dieses leidliche Thema ja in Drupal 7 ...
Drupal für Firebug Das Devel-Modul kennt wohl (hoffentlich) jeder, der schon einmal mit Drupal gearbeitet hat. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, das Devel in jedem ...
Drupal für das iPhone Das (meistens nicht funktionierende) iPhone-APP für WordPress ist hinlänglich bekannt, ebenso wie die eine oder andere Adobe-Air-Anwendung oder die in...
Drupal Backend mit iPhone & iPad Der Administrationsbereich von Drupal ist zugegebenermaßen maximal anstrengend, besitzt aber den Vorteil auch maximal anpassbar zu sein. Im Gegensatz ...

Schreibe einen Kommentar