Google Analytics GA.PI() – Klasse um Analytics mit PHP auszulesen

Dass Google Analytics eine API anbietet, um direkt Daten auszulesen und diese selbst darzustellen ist nichts Neues. Wie bei allen APIs stellt sich aber die Frage: Wie mache ich das mit PHP und wie bekomme ich eine Authentifizierung hin. Zumindest Letzteres wird bei den Anbietern von APIs (zum Beispiel Amazon) immer mystischer und man kann mit einem gesunden PHP-Halbwissen in der Regel solche APIs nicht mehr verwenden.

Die PHP-Klasse ga.pi() hat sich auf die Fahne geschrieben, alles einfacher zu machen. Aber dann hört es zum Thema einfach dann auch schon auf, denn die Google Analytics API funktioniert keineswegs so, dass man „mal eben“ die Daten abgreifen kann, die online dargestellt werden. Die Darstellungsschicht hat nicht viel mit der API zu tun und interpretiert die zur Verfügung gestellten Daten seinerseits. Wollte man also eine 1:1-kopie der Analytics-Oberfläche erstellen, ist dies keineswegs in 5 Minuten erledigt.

Auch zu bedenken ist, dass ich Daten bekomme, und keine Graphen! Die Visualisierung ist demnach die Aufgabe des Programms. Entsprechend muss man sich nun mit Dimensions und Metrics herumschlagen. Eine Dimension ist im Data Warehouse eine Eingrenzung der Daten um ein bestimmtes Kriterium. Eine Dimension ist zum Beispiel der Browser des Benutzers, oder zum Beispiel die abgerufenen URLs. Ein Metric dagegen ein Zahlenwert für eine bestimmte Anfrage wie zum Beispiel Anzahl der neuen Besucher oder Anzahl der Page Views.

Die ga.pi() kann zumindest kleine Teile des Umgangs mit der API vereinfachen. Code-Diesel hat hierzu ein nettes Tutorial veröffentlicht, das die Handhabung der Klasse prima erklärt. Die Authentifizierung ist vollkommen transparent, und der Abruf von Daten nicht all zu schwer. Zusammen mit einer vernünftigen Graphen-Klasse sollte man so schnell zu einer spezialisierten Analytics-Anwendung kommen.

Ähnliche Beiträge

Testdaten generieren mit Faker Unit-Tests sind ja eine feine Sache aber meistens mangelt es Ihnen in PHP an einer entscheidenden Grundlage: Testdaten. Wer kennt das nicht? Man baut ...
Happy birthday phphatesme.com Tja, was soll ich sagen, mein Lieblings-PHP-Blog wird 1 Jahr alt. Schon recht erstaunlich, wie schnell man sich an den Blog gewöhnt hat :) Vielleicht ...
Tutorial Amazon Web Services mit PHP – IV &#... Nachdem wir uns im letzten Teil des Tutorials mit dem Funktionscaching beschäftigt haben, besitzen wir nun alle notwendigen Werkzeuge, um Daten aus de...
Tutorial phpUnderControl Zäumen wir einmal das Pferd von hinten auf, denn in unserem Falle heißt das Pferd nicht phpUnderControl, sondern CruiseControl. CruiseControl ist hier...

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar