Wie man CSV-Dateien richtig (und ohne Excel) bearbeitet

Der Titel sagt es eigentlich schon aus, und dieser Beitrag ist eine neue Folge aus der Serie „Web-Entwickler am Rande des Nervenzusammenbruchs“! Gerade wenn man sich mit Affiliate-Programmen beschäftigt hat man häufig und viel Umgang mit CSV-Dateien. Scheinbar ist man hier aber der Meinung, dass es lustig ist, in jeder CSV die Spalten ein wenig durcheinanderzuwürfeln. Entsprechend sitze ich hier zurzeit an einem größeren Projekt (und das nächste ähnliche ist bereits beauftragt) das sich damit beschäftigt aus diversen Quellen CSV zu ziehen, diese umzubauen, um diese dann verwertbar zu machen.

Wieso ich dann so rumfluche? 30MB sind bei den Dateien nichts, das sprengt sowohl Excel das (wenn es die Datei dann nach ein paar Minuten meistens verkehrt geladen hat) nach wie vor die eingebaute Grenze von 65.000 Zeilen hat. Theoretisch könnte man die Datei ja in Notepad (oder Notepad++) öffnen, was aber weder sinnvoll ist und definitiv auch in einer Kaffeepause endet.

Jetzt wird die Sache noch wilder: Durch das Ändern der CSV (aufteilen von Spalten in 2 Spalten, ändern des Datumformats, etc.) steht man vor einem fast unüberbrückbarem Aufwand, der sich wohl nicht einfach handeln lässt, vor allem nicht mit Excel oder Notepad.

Screenshot von CSVed

Lustigerweise wurde mir ein kleines Tool empfohlen, das nicht nur eine CSV schnell und zügig anzeigt, sondern diese auch beliebig und schnell ändern lässt. CSVed schafft es bei mir, eine 30MB große CSV in 2 Sekunden zu öffnen. Hat man diese erst einmal im Speicher, kann man beliebig Spalten verschieben, Inhalte nach Regeln ändern, Spalten zusammenfügen oder spalten!

Alles in allem ist CSVed wohl ein unersetzlicher Bestandteil vor allem für Betreiber von Affiliate-Shops, die oft und viel mit CSV umgehen müssen. Excel und Notepad sind keine Alternative!

Ähnliche Beiträge

Adobe Brackets – Code Editor für HTML, CSS &... Nach gefühlten 25 Jahren, dem Plattmachen von Homesite und einigen Versuchen Dreamweaver irgend etwas sinnvolles abzugewinnen glaubt jetzt wohl schein...
Icon-Editor in HTML5 – Der x-icon-editor Windows und das Favicon – zwei Welten treffen sich! ;) Die Web-Entwicklung befindet sich so lange in ruhigen Bahnen bis ein Kunde auf die Idee kommt e...
E Text Editor – TextMate für Windows Nett ausgedrückt kann man sagen, Windows hat ein Notepad-Problem. Nach wie vor ist der Stand der Dinge der, das Syntax-Highlighting (oder gar andere f...
Sublime Text 2 für PHP aufrüsten Vor rund einem Jahr habe ich mir ein MacBook Pro gekauft, einfach mal um zu gucken. Zumindest war das der Plan, inzwischen sieht meine Welt eher so au...

11 Antworten auf „Wie man CSV-Dateien richtig (und ohne Excel) bearbeitet“

  1. Pingback: Csv | Pearltrees
  2. Hallo,
    bin gerade auch auf der Suche nach einem geeigneten Programm gewesen.
    Das CSVed haut mich jetzt auch nicht vom Hocker, ich bin bei diesem hier hängengeblieben:
    ANKHOR FlowSheet ( http://www.ankhor.com ). Gefunden habe ich das Teil über ein YouTube-Video.
    https://www.youtube.com/watch?v=uc6lUggWQYA
    Das Tool sieht auf den ersten Blick ungewohnt aus, aber wenn man sich erst eingearbeitet hat, will man nichts anderes mehr benutzen. Vor allem die direkte Anzeige der einzelnen Ergebnisse ist der Hammer.
    Ich hatte z.B. genau das gleiche Grundproblem: Kunde mit einer CSV-Datei aus Shop ‚X‘ möchte auf mehreren Verkaufsportalen seine Artikel einstellen. Wie oben schon erwähnt, kocht ja jeder Anbieter seine eigene Spaltenbenennungssuppe… Mit dem FlowSheet kann man ganz einfach per Drag und Drop aus bestehenden Tabellen die Spalten umbenennen und neu anordnen, ergänzen etc.
    Da Beste kommt zum Schluß: das Teil ist in der Community Edition umsonst :) und die kann auch schon Tabellen mit mehreren Millionen Zeilen bearbeiten.
    Grüße
    Michael

  3. unglaublich schlechtes tool, sorry.
    es war mir innerhalb 30min, in denen ich genug geduld aufbringen konnte den mist zu benutzen, nicht möglich zwei spalten aneinander zu hängen.

  4. kann das Tool nicht empfehlen. Funktioniert überhaupt nicht mit meiner CSV.
    lieber professionelle Tools als Hobby-Entwickler die ein „Out of Boundary“ nicht abfangen können.

  5. Würde mich mal interessieren: was wird bei den Affiliate Programmen alles protokolliert? Jeder Klick? Jeder Besucher? Welches Format haben die Dateien dann? Möglicherweise würde es sich lohnen ein Programm speziell zur Auswertung der gängigen Affiliate Programme zu schreiben?

  6. Danke für diesen Tipp – hätte ich das mal vor zwei Wochen gewusst :) Ich habe mir bisher immer damit geholfen, CSV leidlich per PsPad oder NotePad(++) so zu bearbeiten, dass ich es in eine MySQL-DB laden konnte (ohne, dass es komplett kaputtgeht). Den Rest habe ich dann in MySQL gemacht und wieder exportiert.

    CSVed werde ich dann wohl mal ausprobieren.

    P.S.: Der MySQL-Query Browser hat übrigens einen ziemlich guten Export. Und ab und an hilft auch OpenOffice Calc – da gibt es sogar einen Import/Export-Wizard für CSV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.