Font Dragr – Fonts für den Einsatz im Web einfach ausprobieren

Der Font Dragr ist eine ziemlich coole Sache, man kann einen beliebigen Font einfach auf eine dafür vorgesehene Fläche mittels Drag&Drop ziehen, und der Font Dragr zeigt dann die komplette Website in diesem Font an. Hat man mehrere Fonts hochgeladen, kann man einfach zwischen diesen verschiedenen Fonts hin und herschalten.

Screenshot von Font Dragr

Ok, keine Revolution, warum ich das so geil finde? Das Tool benutzt dermaßen viel HTML5 und CSS3, das man es durchaus als Referenz-Implementation sehen kann. Zum einen zeigt die Seite fast alle neuen Features von CSS3, zum anderen verwendet es auch eine ganze Menge HTML5 (zum Beispiel: Drag & Drop, Offline-Speicherung von Daten ind die File API).

Also einfach mal gucken und staunen, was man mit CSS3/HTML5 so hinbekommt. Wie man sieht, kann man es nicht nur für hochtrabende Web-Applikationen benutzen, sondern auch für die einfachen Dinge im Leben.

Ähnliche Beiträge

Text auf Pfaden mittels CSS3 Brave New World - CSS3 und insbesondere das Canvas-Element machen Dinge möglich, über die man sich früher keine Gedanken machen brauchte. Insbesondere...
melonJS – Spieleentwicklung in HTML5 Spieleentwicklung in HTML5 ist "the next big thing" - aber das ist nicht wirklich was Neues. Es geht inzwischen auch nicht mehr wirklich um das ob, so...
Isometrie und CSS3 Isometrie ist/war ein beliebter Mechanismus in Online-Spielen, um sich diverse Probleme hinsichtlich Perspektive und Schatten vom Hals zu schaffen. Du...
Autocomplete bei Input-Feldern abschalten Das am meisten ignorierte Attribut im Web-Umfeld lautet wohl autocomplete.  Dabei ist der kleine Helfer äußerst sinnvoll, suggeriert es doch dem DAU, ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.