Lint für jQuery

Früher war alles besser, der Himmel war blauer, die Wiesen grüner und ich programmierte eine Mailbox-Software in Turbo Pascal und wurde in der Uni dazu genötigt C zu programmieren. OOP war bei den Professoren mindestens Teufelszeug und Java irgendeine moderne Modeerscheinung – ja, damals hat das Informatik-Studium bei gescheiterten Mathematik-Professoren noch Spaß gemacht! ;)

Wenn die nichts konnten (außer von ihren ruhmreichen und heroischen Taten zu berichten, das sie einen Algorithmus aus dem Buch von Donald Knuth widerlegen konnten), und einen Assistenten brauchten, um diese neumodischen E-Mails lesen zu können – Lint konnten sie bedienen! Lint war ein kleines Tool, das in C die Qualität von Quelltext überprüfte, da die damaligen Compiler sagen wir mal recht rudimentär waren ;)

Lint fand nicht initialisierte Variablen, nicht freigegebenen Speicher und bei der Gelegenheit überprüfte es auch direkt, ob der Quelltext richtig formatiert war. Große Teile von Lint sind heute Bestandteil eines modernen Compilers – aber damals – naja, ein funktionierendes Programm war nicht gleich einem funktionierendem Programm :)

Ausgabe von jQuery Lint in der Firefox Console

Lustigerweise gibt es jetzt Lint für jQuery das durch einfaches Einbinden lustige Fehlermeldungen auf der Console ausgibt. Es kommt mit vier Reporting-Leveln daher und wird mit zunehmendem Level immer nerviger, und hilft einem unter anderen seinen jQuery-Code zu optimieren. Es macht also wesentlich mehr als eine simple Fehlersuche, sondern hilft einem dabei den in jQuery schnellsten und besten Weg zu finden, etwas zu erledigen.

Natürlich befindet sich das Tool noch im Aufbau aber jedem ist wohl klar das gerade in jQuery die gleiche Aufgabe auf 23 verschiedene Arten erledigt werden kann. Lint ist nicht nur ein nettes Tool zur Optimierung, sondern aufgrund seiner Ausgaben hilft es auch richtig jQuery zu programmieren.

Ähnliche Beiträge

Einfach mal eine Ansi-Grafik auf die Homepage pack... Früher, als alles noch besser war, und ich mich in Mailboxen herumgetrieben habe, gabs immer coole Ansi-Intros. Am Anfang waren es nur einfache Schrif...
Tutorial zur Passwortstärke mit jQuery Der Fall YouPorn hat eindrucksvoll bewiesen, wie simpel Passwörter sind. An der Uni habe ich in einem Kurs echt wilde Dinge gelernt um Systeme zu bela...
Zebra Datepicker für jQuery Benutzer schaffen es nicht, in ein Input-Feld ein Datum in einem festen Format einzugeben. Das Auswerten der Eingabe macht in der Regel mehr Arbeit, a...
elRTE – WYSIYWYG-Editor in jQuery inkl. Dateimanag... WYSIWYG-Editoren sind etwas Nettes, haben aber dennoch ein Problem: Die Bilder, die man in den Text einbinden möchte, müssen dummerweise erstmal auf d...

3 Antworten auf „Lint für jQuery“

  1. Mailbox-Software… der Einleitungstext zur Mailbox-Software kommt mir ziemlich bekannt vor. Schön waren die Zeiten damals.. CNET BBS, /X (AmiExpress BBS), FastCall, Tempest-BBS, Ambos BBS usw. sys 32768 kann ich dazu nur sagen.

  2. Pingback: Linkhub – Woche 38-2010 | pehbehbeh

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.