Google Maps Rebrush

Google hat den Maps einen Rebrush (Redesign wäre in dem Zusammenhang wohl etwas zu hoch gegriffen) verpasst, die ersten Änderungen sind nun online! Zumindest bei den heutigen kleinen Änderungen liegt das Hauptaugenmerk darauf, den Fokus wieder zurück auf die Karte an sich zu legen, und nicht auf das drumherum. Ferner ist eckig das neue rund – die Balloons sind nun eckig und grafisch etwas unauffälliger:

Die neuen Balloons bei Google Maps

In dem Screenshot sieht man auch schön den neuen und ansprechenden Header der Webapp, feine Sache wie ich finde, sie lenkt nicht mehr so sehr ab. Entsprechend wurde auch die linken Seitenleiste angepasst:

Die neue Sidebar in Google Maps

Diese ist nun auch wesentlich unauffälliger und tritt ebenfalls in den Hintergrund. Man darf abwarten was Google noch auf Lager hat, denn ein entsprechender Blogpost des Teams lässt darauf schliessen, das noch weitere Änderungen kommen!

Ähnliche Beiträge

Cartoview – Mashups Made Simple Zu jeder besseren Web2.0-Anwendung gehört heutzutage eine Map, sei es nur um Daten zu visualisieren, aber auch zur Nutzung von Location Based Services...
Leaflet – Google Maps in ganz einfach Ich hab ja schon des öfteren über Google Maps berichtet,  aber über die Jahre hinweg sind nicht nur die Möglichkeiten komplexer geworden, sondern auch...
Mittels GeoIP die Herkunftsstadt einer IP-Nummer e... Google Maps-Anwendungen kursieren inzwischen recht viele dort draußen, aber leider kommen die wenigstens auf die Idee, dass man eigentlich dem Nutzer ...
Google Maps spricht WebGL Zugegebenermaßen ist der Titel gelogen, aber ich denke man kann schon mal darüber hinwegsehen, dass Google aus einem WebGL (warum auch immer) ein MapG...

Schreibe einen Kommentar