WordPress Cachify, CSS und reguläre Ausdrücke

Angenommen ihr wohnt im richtigen Bundesland, und angenommen ihr habt euch einen Tag Urlaub genommen, dann habt ihr ein feines langes Wochenende ( so wie ich ) und seit offline ( so wie ich nicht :). Ich hoffe ihr habt trotzdem ( oder eben deshalb ) Zeit in meinem Blog zu lesen, das letzte lange Wochenende ist problemlos in Analytics wieder zu finden! :)

Rezepte für das :nth-child

Ich habe mich ja erst letztens über das nth-child geschrieben, nun gibt es ein etwas detaillierteres Tutorial was der Selektor eigentlich alles so treibt. Vor allem gilt es zu beachten, das der Selektor nicht EINEN Container anspricht, sondern alle AB EINEM Container. Sehr fein aufbereitet sollte man sich die Seite ausdrucken und an die Wand hängen! ;)

[http://css-tricks.com/]

Reguläre Ausdrücke Deluxe

Instantshift hat so ziemlich die komplexeste und kompletteste Ressource zum Thema „Regular Expressions“ raus gehauen. Egal was zu dem Thema sucht oder braucht: man wird es in dieser Liste finden können! Der von mir gerade erst vorgestellte Regular Expression Tester ist übrigens auch in der Liste.

[http://www.instantshift.com/]

10 JavaScript Snippets die jeder haben sollte

Eine wirklich nette Sammlung von Javascript Snippets – und wenn ich Javascript sage, meine ich genau das: Vanilla! ;) Auch wenn das kaum noch einer kann / kennt / nutzt, so ist es in manchen Fällen etwas sinnfrei eine 200kb große Bibliothek zu laden, um einen Div-Layer auszublenden! ;)

[http://www.hunlock.com/blogs/]

 

Cachify für WordPress

Sergej Müller, von dem ich einige WordPress Plugins hier in diesem Blog einsetze, kommt nun auch mit einem Cache-Plugin für WordPress daher. Das Plugin ist bewusst einfach gehalten und optimiert die Anzahl der Datenbankzugriffe, dabei nutzt es keine obskuren Methoden zur Zwischenspeicherung sondern setzt voll auf die von WordPress zur Verfügung gestellte Transient Api.

[http://playground.ebiene.de/2652/]

SkyDrive aufgewertet

Microsoft hat sich erst kaputt gelacht, was Google wohl mit einer Office-Lösung in der Cloud will, nun haben sie es auch verstanden. Alle wirklich großen Innovationen in der Cloud sind ebenso wie damals das Internet komplett an Microsoft vorbei gerauscht. Um bei SkyDrive (Microsofts Antwort auf Dropbox) überhaupt noch irgendwas zu retten, hat man nun Silverlight raus geworfen, und HTML5 rein gepackt. Das macht das Rumgestümpere allerdings nicht viel besser, es befreit einem nur vom Internet Explorer, bzw. Microsofts ominösem Versuch Flash anzugreifen …

[http://t3n.de/news/]

Ähnliche Beiträge

Canvas Performance, Tutorials und WordPress Snippe... Nicht mehr lange, und dann geht es endlich ab in den Urlaub, das wären dann sozusagen 2 Wochen komplett offline, nur von meinem iPod begleitet. Wo jet...
Links der Woche XXXVI Aufgrund des netten Feiertages und eines Kurzurlaubs meinerseits in der Shopping-Hölle Bremen gibt es die Links der Woche erst heute, viel Spaß damit!...
Den Flash-Uploader von WordPress deaktivieren, die... Wie jeden Donnerstag hier die für mich interessantesten News der letzten 7 Tage:Google Analytics für den Desktop Peer Wandiger hat einen interes...
Plugins für WordPress, Drupal Themes, jQuery Plugi... Wie jeden Donnerstag hier die für mich interessantesten News der letzten 7 Tage:8 WordPress Plugins to make your 404 error pages user friendly &a...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.