Zebra Datepicker für jQuery

Benutzer schaffen es nicht, in ein Input-Feld ein Datum in einem festen Format einzugeben. Das Auswerten der Eingabe macht in der Regel mehr Arbeit, als es nutzt. Deshalb verwende ich in Backends in der Regel auf jQuery basierende Datepicker. Diese wiederum sind Fluch und Segen zugleich. Zum einen ermöglichen sie die Eingabe eines Datums in einem fest definierten Format, zum anderen kommen sie mit einem Overhead daher, der die Ladezeiten nachhaltig nach unten zieht. Meistens sind die Bestandteil einer komplexen UI und bringen noch einen netten Teil an unnützen „Innovationen“ mit sich.

Screenshot eines Zebra Datepickers
Screenshot eines Zebra Datepickers

Der Zebra Datepicker sticht ein wenig aus der Menge hervor, denn er ist schnell, 11kb compressed und mit einer einzigen Zeile jQuery-Code einem Input-Feld zuweisbar. Darüber hinhaus kann man mit den von jQuery bekannten Parametern den Datepicker beeinflussen.

Folgendes Stück Code wendet den Datepicker zum Beispiel auf das Input-Feld mit der id datepicker-datum an, und lässt nur eine in der Zukunft liegende Auswahl zu:

$('#datepicker-datum').Zebra_DatePicker({
    direction: 1 
});

Feine Sache wie ich finde, da sich über die Parameter fast alles steuern lässt – auch eine Internationalisierung da das Tool leider nur englische Monatsnamen ausspuckt. Äußerst sinnvoll ist auch die Funktion, nur Wochentage zuzulassen!

Wer schnell einen zuverlässigen und vor allem kleinen Datepicker braucht, ist mit dem Zebra Datepicker gut versorgt!

Ähnliche Beiträge

jCookies – Cookies mit jQuery Cookies sind eine sinnvolle Sache, meistens mit dem Holzhammer verwendet. In der Regel werden sie entweder benutzt um eine Session in PHP zu kennzeich...
Reale Schatten mit jQuery Schatten gehen ja super mit CSS3, aber zugegebenermaßen muss man etwas Aufwand betreiben um diese realistisch erscheinen zu lassen. Insbesondere wird ...
jQuery Plugin Boilerplate Schon seit geraumer Zeit verwende ich in jQuery eine Menge selbst geschriebener Plugins, das erhöht die Wiederverwendbarkeit von Code deutlich. Aber e...
Passwortstärke mit Javascript Anzeigen Es gibt doofe Passwörter, wie zum Beispiel das Wort passwort, und es gibt relativ gute Passwörter, wie zum Beispiel p4$$w0r7, und es gibt noch bessere...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.