Boxjs – Script Loading mittels CDN

Es gibt inzwischen einige Skripte die sich mit nichts anderem beschäftigen, als die eigentlichen Skripte, die man auf der Webseite benötigt, nachzuladen. Dabei kommt es auf die richtige Reihenfolge in Kombination mit  diversen Optimierungs-Möglichkeiten an. Dabei kann dies durchaus haarige Auswirkungen haben wenn ein Defer zum Einsatz kommt, und man sich von einem Flash of unstyled Content zum nächsten hangelt. Die Skripte besitzen durchaus Potenzial mehr Arbeit zu generieren, als Nutzen zu bringen.

Screenshot der Boxjs Homepage

Bei Boxjs handelt es sich ebenfalls um ein solches Skript, aber mit einem vollkommen anderen Ansatz. Der grundlegende Aufruf ist zumindest vergleichbar mit den „herkömmlichen“ Skripten:

Box('http://mywebsite.com/scripts/', [
        'plugins/jquery.js',
        'plugins/json2.js',
        'plugins/jquery-class.js'
]);

Aber was passiert dann? Anstatt die Dateien auszuliefern verbindet sich Boxjs mit dem eigenst dafür erstellen Service in der Cloud. Dort werden alle verwendeten Javascripts gesammelt, gepackt und zu einer einzigen Datei zusammengefügt. Sie werden dann direkt vom Boxjs-Server mit einem geeigneten Caching von deren CDN ausgeliefert. Eigentlich eine logische Entwicklung die ein optimiertes Laden von Skripten und die Cloud miteinander verbindet.

Ähnliche Beiträge

Paper.js – Vektorgrafiken in Javascript mitt... Es tauchen in letzter Zeit immer mehr Frameworks auf, die auf die eine oder andere Art und Weise versuchen, dem Webentwickler das Leben mit dem HTML5 ...
Autoresize von Textareas mit jQuery Textareas sind immer so eine Sache: egal wie groß man sie macht, der Kunde findet sie zu klein. Auch die Breite der Eingabe ist oft problematisch, da ...
Plugins für jQuery Ich sehe und übernehme einiges an Seiten und muss leider sagen, dass scheinbar bei Javascript-Programmierung vor Beginn der Arbeiten das Hirn einmal r...
$.Callbacks() in jQuery 1.7 Ab und an scheint doch nochmal etwas neues und sinnvolles in jQuery zu kommen, in der Version 1.7 sind es wohl unter anderem die $.Callbacks(). Im Pri...

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar