d3.js – Visualisierung von Daten mit Javascript

Seit dem ganzen Hype um das Canvas-Element in HTML5 ist es scheinbar zu einem Volkssport geworden, Libraries für Javascript zu entwickeln, die entweder über Canvas oder über SVG (oder über beides :) Daten visualisieren. d3.js macht nichts anderes, unterscheidet sich aber von den meisten Libraries durch halbwegs komplexe Beispiel, die zur Abwechslung  nicht den Aktienverlauf von Apple nach der großen Depression darstellen.

Screenshot der Beispiele von d3.js

d3.js wirft SVG ebenso wie HTML5 als auch einfache Tables aus, das liegt je nach Einsatz und Anforderung. Wieso ich überhaupt über d3.js berichte? Es kann Daten animieren, wie folgendes Beispiel zeigt. Dies kann wichtig sein um zum Beispiel in der Chemie komplexe Strukturen, in der Informatik mehrdimensionale Baumstrukturen oder mehrdimensionale Abhängigkeiten im Allgemeinen darzustellen.

Lustig ist aber auch die direkte Visualisierung der Unterschiede zwischen zwei Darstellungsformen, wie zum Beispiel hier. Der einzige Haken an dem System ist derzeit noch die Geschwindigkeit, aber es zeigt klar wo die Reise hingeht. In wenigen Monaten werden die Libraries anstatt Flash ohne große Probleme und weiteres Nachdenken verwendet werden, alleine schon um den immer stärker wachsenden Markt der Tablets bedienen zu können.

Ähnliche Beiträge

LABjs – JavaScript On-Demand nachladen Wer kennt das Problem nicht? Schnell hat man beim Einsatz von jQuery 5-6 Skript-Tags im Header, die nicht unbedingt kleine Javascripte laden. Neben jQ...
Favicon mit Javascript austauschen Nach meiner bescheidenen Meinung sind Favicons innerhalb einer Webanwendung die Elemente, denen die wenigste Beachtung geschenkt wird. Ich habe ja sch...
jwerty – JavaScript Keyboard Events vom Fein... Keyboard Events in Javascript sind in Backends das vielleicht am meisten unterschätze Feature! Wenn man mal ehrlich ist: man benutzt die Tastatur kaum...
Einfach mal eine Ansi-Grafik auf die Homepage pack... Früher, als alles noch besser war, und ich mich in Mailboxen herumgetrieben habe, gabs immer coole Ansi-Intros. Am Anfang waren es nur einfache Schrif...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.