Passwortstärke mit Javascript Anzeigen

Es gibt doofe Passwörter, wie zum Beispiel das Wort passwort, und es gibt relativ gute Passwörter, wie zum Beispiel p4$$w0r7, und es gibt noch bessere Passwörte, wie sie zum Beispiel KeePass generiert. Manche Leute wissen das ihr Passwort doof ist, andere Leute verwenden auf allen Seiten das gleiche Passwort, und die meisten sind durch Social Engineering sowieso direkt heraus zu bekommen.

Screensite der Password Strength Website

Problem ist, das entweder das Wissen, dass ein Passwort schlecht ist gar nicht existiert,bzw. die Leute gar nicht wissen, wie sie ein geeignetes Passwort generieren. Seiten, bei denen es darauf ankommt, das im eigenen Interesse nicht jeder Hinz & Kunz rein kommt benutzen geschickterweise einene Prozentbalken, der die Passwortstärke anzeigt.

Mit dem Password Strength Meter Tutorial ist es recht einfach, eine eigene Anzeige für die Passwortstärke in Javascript zu basteln.  Zumindest bekjommt man einen Eindruck davon wie es gehen könnte. Wenn man es einmal fertig hat, hat man es ziemlich schnell in Anmelde-Formulare rein kopiert – vielleicht sollte man sich einmal überlegen ob es für zukünftige Entwicklungen Sinn macht.

Ähnliche Beiträge

Mit Repo.js GitHub-Repositories in die eigene Seit... GitHub ist eine echt feine Sache, ich habe trotz der recht interessanten Preisgestaltung erst vor kurzem auf einen Premium-Account gewechselt. Es mach...
Bei der Navigation mit der Tastatur arbeiten In letzter Zeit hat sich das Web durch Online-Anwendungen auf die Fahne geschrieben, Desktop-Anwendungen ablösen zu wollen bzw. zu ersetzen. Die Ansät...
Gantt Komponente für jQuery Frage ich mal etwas direkter - was macht ihr, wenn euer Kunde euch fragt, wann das Projekt fertig ist? Die korrekte Antwort würde hier wohl "Raten unt...
Autoresize von Textareas mit jQuery Textareas sind immer so eine Sache: egal wie groß man sie macht, der Kunde findet sie zu klein. Auch die Breite der Eingabe ist oft problematisch, da ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.