WordPress Hacks, CSS und Twitter

Nach einer kleinen Pause gibt es diese Woche mal wieder die Links der Woche, viel Spass damit! ;)

Wie man in CSS :before und :after verwendet

Es gibt ein paar Pseudo-Elemente in CSS, die recht einfach zu benutzen sind, einen großen Nutzen bringen, aber kaum verwendet werden. Zwei davon sind wohl :before und :after mit denen man vor oder hinter den entsprechenden Elementen einen beliebigen Text mittels CSS einfügen kann. Das Tutorial vom Smashing Magazine klärt über die Verwendung auf.

[http://coding.smashingmagazine.com/]

6 Methoden zur vertikalen Zentrierung mittels CSS

Das Zentrieren von Elementen in CSS (egal ob horizontal, oder vertikal) kann unter Umständen einiges Kopfzerbrechen bereiten. Es gibt dabei nicht die eine richtige Methode um dies zu bewerkstelligen, genau so wenig wie es eine falsche Methode gibt. In einem Blogpost bei vanseodesign werden 6 aktuelle Möglichkeiten zum vertikalen Zentrieren vorgestellt.

[http://www.vanseodesign.com/css/]

Einfaches Get/Set für Form-Elemente mittels jQuery

Das Auslesen und setzen von Formular-Elementen wird mittels jQuery bereits stark vereinfacht, und browserunabhängig, stellt allerdings noch nicht das Nonplusultra dar. Problem ist, dass sowohl Auslesen als auch Setzen von Werten je nach Formular-Element unterschiedlich gehandhabt wird. Ein kleines Skript vereinheitlicht den Zugriff auf die Elemente.

[http://www.jquery4u.com/forms/]

8 WordPress Hacks für die Version 3.2

Die neue Version von WordPress brachte die eine oder andere Funktion mit sich, die nicht jedem genehm war. Alles kein Problem, man kann alles in WordPress abschalten / beeinflussen – wenn man weiss wie! Die programmierenden Katzen haben 8 kleine Code-Schnipsel veröffentlicht, die dem einen oder anderen das Leben mit WordPress angenehmer gestalten könnten.

[http://www.catswhocode.com/blog/]

Sinnvolle Twitter Tools

Twitter (man findet mich übrigens auch dort) kann sich zu einem organisatorischen Worst-Case-Szenario entwickeln. Ich für meinen Teil habe regelmäßig das Problem, dass ich mehr Leuten folge, als ich in der Zeitleiste sinnvoll wahrnehmen kann. Dann heisst es mal wieder: aufräumen. Dafür gibt es inzwischen sinnvolle Tools, und auch einige andere Aufgaben lassen sich automatisieren. Vielleicht ist ja für den einen oder anderen etwas dabei!

[http://www.noupe.com/tools/]

Ähnliche Beiträge

Smarty für WordPress, SQL Joins und Memcached für ... Wie jeden Donnerstag hier die für mich interessantesten News der letzten 7 Tage:Golem.de API Drupal 6 Modul Golem.de stellt seit 23. Juni 2009 s...
Adminer als Plugin und Magento CMS Syntax Und schon wieder ist eine Woche rum, und endlich mal wieder was Zeit gehabt zum Bloggen! Mein Google Reader war das erste mal seit letzem November lee...
HTML5, CSS3 und Magento 2.0 Was für eine Woche - irgendwo zwischen gar gegrillt und Dampfsauna musste man es irgendwie schaffen zu Arbeiten. Meistens hat es geklappt! :) Irgendwi...
Links der Woche XXXVI Aufgrund des netten Feiertages und eines Kurzurlaubs meinerseits in der Shopping-Hölle Bremen gibt es die Links der Woche erst heute, viel Spaß damit!...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.