Lasttests mit der loadUI

Heute mal was ganz Neues, ein kleines Helferlein zum Thema Lasttests bzw. Performance Tests, das in seiner Einfachheit und Genialität wohl kaum zu überbieten ist! Lasttests sind eine Sache, die bei der Entwicklung von Web Apps gerne mal vergessen werden, oder um es genauer auszudrücken: in der Regel weiss kein Mensch wie sein Shop / CMS / Community / was auch immer reagiert, wenn es unter Last gerät. Wenn man Probleme diesbzgl. feststellt, dann eher aus Versehen oder aufgrund erboster Zuschriften von Besuchern. weiterlesen

Screenshots mit Outlook

Ein schneller Tipp zwischendurch, der ebenso genial wie einfach ist. Deshalb gehört er wohl nach Microsoft-Logik gut versteckt (und ja, ich ärgere mich, dass ich das seit Wochen und Monaten ignoriert habe!). Outlook kann auf ziemlich einfache Art und Weise einen Screenshot einer HTML-E-Mail hinzufügen: weiterlesen

WordPress Spam Reduzierung mittels .htaccess

Wenn mich hier im Blog eins aufregt, dann ist das der Spam. Im Schnitt kommen hier inzwischen pro Tag 100 Spam-Kommentare angeflogen, die die Antispam-Bee von Sergej sorgfältig aussortiert. „Früher“ als der Rasen noch grüner und der Himmel blauer war, habe ich regelmäßig durch den Spam-Ordner geblättert, um zu sehen, ob nicht irrtümlich etwas dort gelandet ist, was da nicht hingehört. Bei 100 neuen Einträgen am Tag kommt man allerdings inzwischen in einen Bereich wo man sich überlegen kann: Spam durchsuchen oder neuen Blog-Beitrag schreiben. Letzteres gewinnt in der Regel. weiterlesen

Heatmap mit dem HTML5 Canvas Element

Heatmaps sind sinnvolle kleine Helferlein bei der Analyse einer Webpage. Ich habe schon darüber berichtet wie man mit der Open Source Clickheat eine feine Auswertung erstellt, trotzdem nochmal eine kleine Erinnerung: Heatmaps basieren auf den Klicks einer Seite. Je mehr Leute in einen bestimmten Bereich klicken, desto heisser wird er. Dies kann man dann in einem feinen Overlay darstellen in dem man die heissen (roten) Bereiche sieht, und die Bereiche, die niemanden interessieren. Benutzt wird das Ganze oft dazu, um Elemente zu verschieben und näher an einen heissen Bereich zu bringen, damit er besser auffällt. weiterlesen

Die Installation von CoffeeScript

CoffeeScript ist eine feine Sache, um schneller einfacher lesbareres JavaScript zu erstellen. Es ist eine Meta-Sprache die JavaScript entschärft und – wenn man es compiliert – optimiertes Vanilla JavaScript ausspuckt. Warum braucht man so etwas? In erster Linie um JavaScript lesbarer zu machen, zum zweiten um die Entwicklung zu beschleunigen. Während jetzt die ersten aufschreien, dass sie eh jQuery verwenden, wird einem das bei Node.js nur bedingt nutzen! ;) weiterlesen

COPASO – Farbpalette für das Webdesign

Adobe Kuler war mal cool, macht aber schon ziemlich lange nicht mehr das, was ich als sinnvoll erachte. Viel besser finde ich es, die Farbpaletten aufgrund eines Ambiente Fotos zu definieren, über ein entsprechendes Tool habe ich ja schon berichtet. Grundlegendes Problem an der Sache ist das, das alle diese Tools für die Ermittlung einer Farbplatette eine spezialisierte Aufgabe erfüllen, aber keines davon alle Aspekte abdeckt. weiterlesen