Machs gut Steve

Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber irgendwann Anfang der 80er (zu Zeiten als es noch keinen Informatik-Untericht gab) konnte man als Wahlfach „Computer“ belegen. Das war damals die Sensation – ein Schulraum wurde umgebaut, und mit einer aberwitzigen Stahltüre versehen. Natürlich im obersten Stockwerk und man konnte kaum die erste Stunde abwarten. Dann irgendwann war es so weit: ein unwissender Physik-Lehrer und ca. 15 Schüler saßen in dem spärlich eingerichteten Raum vor sage und schreibe 6 Apple IIe.

Machs gut Steve

Da keiner Pascal beherrschte (der Lehrer übrigens auch nicht), gab es ein Programm für Turbo Pascal: Niki, der Roboter. Es handelt sich hierbei im eine Metasprache, die dem Schüler die prozedurale Programmierung näher bringen sollte. Also kämpfte man sich mit Niki mit Befehlen wie links und rechts durch eine Matrix, nahm Gegenstände auf und legte sie irgendwo anders wieder ab. Selbst als es dann in der Oberstufe die ersten 286er gab, blieben die Apple IIe erhalten.

Fast zeitgleich propagierte Steve Jobs in den USA die Vision, das in jeder Schule ein Computer stehen müsse. Eine damals aberwitzige Vorstellung für die Menschen, die heute bei weitem übertroffen worden ist. Der Rest ist Geschichte. Jetzt sitze ich hier mit meinem MacBook, einem iPad, iPhone und einem iPod und wundere mich darüber, wie ein einzelner Mensch so lange seine visionäre Kraft aufrecht erhalten kann, Steve konnte das – immer und ohne Probleme.

Steve Jobs ist schuld das ich heute hier sitze und programmieren kann, das ich Informatik studiert habe und jedes Teil besitzen muss, das man in eine Steckdose stecken kann – danke!

 

Ähnliche Beiträge

Steve Jobs Visionen als Hörbuch Die Kollegen von iFun haben ein wirklich nettes Zeitdokument ausgegraben, nämlich eine Rede von Steve Jobs aus 1983. Ich habe ja schon in meinem Nachr...

Eine Antwort auf „Machs gut Steve“

  1. Hallo.
    Sag mal, Guido, sind wir in dieselbe Schule gegangen? :)
    Auch bei uns war der Computerraum in einer alten Abstellkammer unter dem Dach, auch wir hatten einen Physiklehrer ohne Plan. Allerdings hat es bei unserer Schule nicht für Macs gereicht, ich glaube unsere hießen irgendwas wie PC10 oder PC20. Aber die Erinnerungen sind verblasst.
    Privat gab es Schneider CPC und alles was damals schick war. :)
    Gruß, Max

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.