MyWebSQL – als Alternative zu phpMyAdmin (revisited)

Meine Meinung zu phpMyAdmin habe ich ja schon ausreichend verkündet: es hat seine Zeit gehabt, nun ist aber auch gut. Leider setzen noch alle großen Provider auf das Tool, obwohl es aufgrund der derzeit existierenden Alternativen eigentlich gar nicht mehr notwendig ist. Mein derzeitiger Favorit (und wahrscheinlich der meines gesamten Umfeldes) ist Adminer – nur eine Datei, schnell mal eben online gestellt, funktioniert hervorragend.

Screenshot des aktuellen MyWebSQL

Ich habe bereits vor einem Jahr einen löblichen Artikel über MyWebSQL geschrieben und mir hat das System damals gefallen, auch wenn es etwas hakelig war. Es macht sicherlich mehr Sinn ein SQL-Frontend mit einem geeignetem Interface über Ajax zu verwenden, als komplett auf HTML zu setzen.

Nun, sagen wir mal so, es ist jetzt nicht unbedingt so das es im letzten Jahr einen Quantensprung gegeben hätte, das System ist aber immer noch gut einsetzbar. Das Problem an der Sache ist die, das man sich bei einer solcher UI eher am Desktop als an vergleichbaren HTML-Tools messen lassen muss. Und da muss ich sagen das der Desktop (bzw. Adminer) klarer Sieger ist. Denn schon bei einer sehr einfachen Funktion, dem Filtern von Daten, scheint MyWebSQL darauf zu bauen, das man eine entsprechende Abfrage selber in SQL bastelt. Dies kann man zwar, es ist aber unnötig und nicht gerade zeitsparend.

MyWebSQL muss sich also an der Stelle entscheiden wohin die Reise geht, ich gebe zu das eine solche Webapp recht komplex zu bauen ist, aber die Hauptaufgabe eines solches Tools ist schnell online Daten zu finden und zu ändern. Ändern geht relativ gut, finden ist so eine Sache. Ansonsten ist das Tool ziemlich prima, aber nach wie vor keine Konkurrenz zu Adminer – es kommt mir auch nicht so vor als das es Boden gut gemacht hätte. Falls ihr eine Alternative zu phpMyAdmin nutzt: den Link in einem Kommentar würde mit Sicherheit dem einen oder anderen weiter helfen! ;)

Ähnliche Beiträge

Optimierung von Webseiten mit dem Jet Profiler Ich habe ja bereits vor einiger Zeit über den Jet Profiler berichtet, bei dem es sich um einen Profiler für MySQL handelt, der unter anderem Slow Quer...
HeidiSQL in der Version 5 erschienen Nachdem sich MySQL-Front wohl endgültig von der Bildfläche verabschiedet hat, und ich bis heute noch nicht verstanden habe, wo der Sinn im Verkauf der...
PouchDB – CouchDB mit Javascript Ich habe ja schon desöfteren verkündet, das man nicht alles mit MySQL todschlagen muss. Zum einen gibt es sinnvolle Key-Value-Stores, zum anderen Date...
Was wird nun aus MySQL? Das Monty Widenius Sun verlässt, ist ja fast schon ein alter Hut. Zu behäbig sei der Branchen-Riese, und scheinbar scheint es auch einige Diskussionen...

Eine Antwort auf „MyWebSQL – als Alternative zu phpMyAdmin (revisited)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.