WordPress Login Seite Design ändern

Je nachdem welchen Sinn und Zweck sie erfüllen soll, ist die Login-Seite bei Kunden eigentlich immer der größte Diskussionspunkt. Grund hierfür ist, dass die Seite nicht im Template geändert werden kann, aber trotzdem ein individuelles Seitendesign erwünscht ist. Natürlich lässt sich mit einem entsprechenden Aufwand das Design ändern, aber in der Regel ist WordPress ja eine Art Selbermach-CMS wo alles über Plugins geregelt werden soll.

Gebrandetes Login von WordPress

Das Plugin My Brand Login löst das Problem auf einfache Art und Weise. Wie man auf der Homepage des Plugins sehen kann ist dabei die Individualisierung recht einfach und narrensicher. Entweder man passt nur die Farben an, oder man tauscht direkt die Grafiken aus – alles ist möglich. Besonders interessant ist dies natürlich für diejenigen Blog-Betreiber die auch Benutzer-Registrierungen zulassen. Es schützt sie zwar nicht davor dass das Backend aussieht wie es aussieht, aber zumindest der Login kann individualisiert werden.

Ein kleiner Trick am Rande noch: wer viele Blogs betreibt und sich in die Favoriten Links auf das Backend legt, wird diese nur über die URL auseinander halten können. Eine kleine Individualisierung hilft dem Auge und macht direkt klar, in welches Backend man sich einloggt. Manchmal reicht es hier schon den Rahmen der Login-Box einfach farblich zu ändern.

Ähnliche Beiträge

WordPress functions.php Snippets Sagen wir mal so, ein Großteil der eingesetzten Plugins in WordPress sind unnötig, weil man das gleiche mit wenigen Zeilen Code in der functions.php e...
Vergleich zwischen wpSEO und dem All in One SEO Pa... Jetzt habe ich es doch getan, und wpSEO testweise auf http://www.sci-fantasy.de installiert. Die Seite kommt irgendwie nicht richtig in Schwung, und d...
WordPress per Kommandozeile In der Regel bekommt man es bei einem Update nicht nur mit einer einzelnen WordPress-Installation zu tun, fast alle Blogger die ich so kenne besitzen ...
Social Media Marketing Bar für WordPress Sergej Müller ist ja ein alter bekannter in diesem Blog, ich setze einige seiner Plugins ein, und nicht zuletzt wpSeo. Schon vor geraumer Zeit hat er ...

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar