WordPress Debuggen

WordPress zu debuggen (oder generell eine PHP-Anwendung) ist so eine Sache, zum einen will man die Fehlermeldungen sehen, zum anderen sollen in einer Live-Anwendung die Besucher der Seite diese nicht sehen. Offline schalten will man die gesamte Seite aber auch nicht. Was dann als Lösung bleibt ist, PHP Fehlermeldungen in einer Datei zu sammeln, und genau das kann WordPress über eine Anpassung der wp-config.php – und zwar ziemlich einfach:

define('WP_DEBUG', true );
define('WP_DEBUG_LOG', true);
define('WP_DEBUG_DISPLAY', false);

Also: Debug einschalten, alles ab damit in eine Datei, und bloss keine Fehler direkt anzeigen!:) Die daraus resultierende Log-Datei landet automatisch im Verzeichnis wp-content. Aber Achtung: da werden auch Notices gespeichert, und all die feinen Plugins sind unter Umständen nicht ganz so optimal programmiert und werfen mit Fehlermeldungen nur so um sich – was ich damit sagen möchte: die Datei wird sehr schnell sehr groß! ;)

Ähnliche Beiträge

WordPress Hacks für die Admin Seite Was viele nicht wissen ist, das sich über die functions.php eines Templates auch die Admin-Seite beeinflussen lässt. Entsprechend einfach wie ich Code...
In WordPress den Papierkorb automatisch leeren Der Papierkorb in WordPress ist so eine Sache, löschen tue ich die Sachen ja meistens, und dann fristen sie ein nicht so schönes Leben im Papierkorb. ...
WordPress mit Download-Codes Ich bin heute über ein interessantes WordPress-Plugin gestolpert, das es erlaubt, Downloads mit einem Code zu versehen! Was bedeutet dies im Einzelnen...
Administrations-Menü für WordPress und Drupal Im Gegensatz zu WordPress hat Drupal ein echtes Problem, und das heißt Backoffice. Es ist jetzt nicht so schlimm wie das von Typo3, aber man hätte das...

Eine Antwort auf „WordPress Debuggen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.