Composer – Der Pakethandler für PHP

Ich gebe zu, die Überschrift ist ein klein bisschen falsch! ;) Offiziell ist Composer ein Manager von Abhängigkeiten, und kein Pakethandler. Ein klein wenig Haarspalterei zwar, aber naja ;) Also was genau macht Composer nun? Die Antwort ist recht einfach: das Tool spart Zeit! Es hat sich in den letzten Monaten nämlich hinsichtlich Frameworks ein kleines Problem ergeben: zum einen verwenden die Frameworks per se PHP-Module und PECL-Erweiterungen, die eventuell auf einem Server erst nachinstalliert werden müssen, zum anderen kann es durchaus passieren das ein einzelnes Modul weitere Module als Abhängigkeiten besitzt.

Screenshot der Composer-Homepage

Installiert man also ein Framework oder ein Modul, kann dieses Vorgang leicht in der zusätzlichen Installation weiterer Module oder Pakete ausarten. Diese wiederum müsste man sich erst zusammen suchen, kopieren, installieren und konfigurieren. Der Composer ist an der Stelle recht pragmatisch, man kann nämlich eine JSON-Konfigurations-Datei erstellen, die sämtliche Abhängigkeiten enthält. Vom Prinzip her installiert man ein Paket, führt ein composer install aus, und das Tool richtet alles so ein, wie man es haben muss – inkl. Download.

Eine feine Sache insbesondere deshalb, weil zur Abwechslung mal Composer breit flächig von vielen Frameworks eingesetzt wird – also keine momentane Momentaufnahme sein wird, wie bei den bisherigen Versuchen einen Paketmanager für PHP zu etablieren (das Projekt PEAR dürfte man wohl getrost als gescheitert ansehen). Ein nettes Tutorial für den Einsatz von Composer gibt es übrigens bei Tutsplus.

Ich kann es auch anders ausdrücken: beschäftigt euch mit dem Teil, es wird kein Weg mehr dran vorbei führen! ;)

Ähnliche Beiträge

Quality Assurance für PHP Sebastian Bergmann (ja, der von phpUnit) hat in seinem Blog einen interessanten Beitrag über Quality Assurance Tools für PHP veröffentlicht. Im Einzel...
Besseres Debugging in PHP Debugging in PHP ist das größte Arschloch von allen nicht schön. Wohl dem, der einigen Aufwand betrieben hat, um XDebug an den Start zu kriegen. Aber ...
Cookies sind ja so was von 2012 … Sagen wir mal so: die Intention von Cookies ist ganz nett, die Tatsache wie sie heute genutzt werden eher nicht. Ein Cookie ist immer an eine Domain g...
Application.ini – Cheat Sheet für das Zend F... Das Zend Framework ist so eine Sache, es kommt unheimlich gut an beim Kunden, aber unter "normalen Umständen" wäre es sicherlich nicht meine erste Wah...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.