99 Login-Screens als PSD

Login-Screens sind wohl das am meistens vernachlässigte Thema im Bereich der Backend-Entwicklung, dabei gibt es inzwischen recht schöne Möglichkeiten mittels HTML5/CSS3 dort gute Features zur Verfügung zu stellen. Es muss auch nicht unbedingt so sein, dass der Login-Screen das gleiche Design wie das Backend oder das Frontend besitzt – man muss die Sache an der Stelle etwas differenzierter angehen.

Beispiel für einen schön gestalteten Login-Screen

Normalerweise entwickelt man heutzutage in einem Framework und hat das Backend bereits als Skelett zum rein kopieren fertig da liegen. Grundbestandteil dieses Skeletts ist in der Regel der Login-Screen, das Design des Backends und eine evtl. rollen-basierte Benutzerverwaltung. Neues Projekt => jede Menge Copy & Paste. Darüber geht dann schon mal das Design verloren, bzw. findet gar nicht statt. Ich bin dazu übergegangen die Backends in Bootstrap aufzubauen – spätere Anpassungen mittels Theming nicht ausgeschlossen. Dies wiederum führt zu dem besonderen Problem, dass kein Login-Screen vorhanden ist. Man kann an der Stelle durch etwas Rumgewürge zwar etwas schaffen das einem Login entspricht, aber wirklich schön ist das nicht.

Insofern besitzt mein Login-Screen ein komplett eigenes Template das ich schnell und einfach anpassen kann (Firmenlogo zum Beispiel, Hintergrund austauschen, etc.) die entsprechenden Vorlagen findet man im Internet. So zum Beispiel eine Sammlung von 99 frei benutzerbaren Login-Screens als Photoshop PSD-Datei. Muss natürlich noch in HTML5/CSS3 umgesetzt werden, ist aber auch nicht schlimm, weil es gibt nichts schlimmeres als verhunzte Templates.

Schaut mal bei instantShift vorbei, wenn ihr eine entsprechende Inspiration benötigt, oder auf der Suche nach einem Login-Screen seit. Der Vorteil der Auslieferung als PSD ist natürlich, dass man noch die Möglichkeit besitzt, das Login beliebig anzupassen.

Ähnliche Beiträge

Unterschiedliches CSS3 für verschiedene Links CSS3 erlaubt es, nicht wie bisher alles Links gleich zu stylen, bzw. diese über eine Klasse zu unterscheiden, sondern Links mit verschiedenen Zielen d...
CSScomb – Sortieren einer CSS-Datei Die Übernahme von komplexen Seiten dritter ist kein Spaß, aber leider Alltag. In der Regel sieht dieses Szenario bei mir so aus: irgendein Hobby-Frick...
Webflow – komplettes CSS3 für Seiten online ... CSS3 Online-Editoren gibt es ja einige in der Cloud. Meistens sind diese für spezialisierte Anwendungen wie zum Beispiel Gradients oder Buttons. Will ...
Cookies sind ja so was von 2012 … Sagen wir mal so: die Intention von Cookies ist ganz nett, die Tatsache wie sie heute genutzt werden eher nicht. Ein Cookie ist immer an eine Domain g...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.