Die XML-RPC Schnittstelle von WordPress

Screenshot von WPgrafie

WordPress besitzt seit dem Anbeginn aller Tage eine XML-RPC-Schnittstelle, die nicht immer den aktuellsten Sicherheits-Szenarien entsprach. Es war nie verkehrt diese ausgeschaltet zu lassen. Allerdings benutzen einige Dienste eben diese als Zugang zum Backend (zum Beispiel der beliebte Windows Live Writer, aber auch die iOs WordPress App).

Screenshot von WPgrafie

Die Schnittstelle liess sich im Backend von WordPress einschalten, und die Tatsache das sie  nicht defaultmäßig an war dürfte mit Sicherheit zu Tonnen an Support-Anfragen geführt haben. Ende vom Lied ist, das die Schnittstelle ab Version 3.5 von WordPress an, und die Konfigurations-Möglichkeit im Backend verschwunden ist. Sagen wir mal so: ich mag es gar nicht dass das Dinge an ist, zumal ich es nicht brauche. Auch aus Gründen der Sicherheit macht es daher Sinn, die Schnittstelle abzuschalten.

Eine entsprechende Anleitung gibt es bei Dominik. Wer die Schnittstelle nicht braucht und seinen Blog ein Stück weit sicherer machen will, sollte einmal dort vorbei schauen.

Ähnliche Beiträge

Ich kann WordPress! Früher war ja alles besser, da hatte man ein wenig HTML, ein wenig CSS und man freute sich wenn man 5 einzelne Grafiken mittels eines Table zu einer g...
WordPress Login Seite Design ändern Je nachdem welchen Sinn und Zweck sie erfüllen soll, ist die Login-Seite bei Kunden eigentlich immer der größte Diskussionspunkt. Grund hierfür ist, d...
Facebook-Seiten in WordPress erzeugen WordPress und seine Plugins - eine unendliche Geschichte. Man hat einige sehr gute am Start, die auch gepflegt werden (so zum Beispiel die Plugins von...
WordPress, Firefox und das verloren gegangene Logi... Seit geraumer Zeit habe ich hier ein ziemlich nerviges Problem in der Kombination WordPress / Firefox! Ich habe einen Teil meiner Passwörter im Firefo...

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar