Über 200 freie Icons für Landkarten

Ich habe ja schon ausführlich drüber berichtet wie man zum Beispiel in Google Maps individuelle Icons verwendet. Eine Mashup lässt sich durch Einsatz von individuellen Icons 1a aufwerten. Das dumme an der Stelle ist nur, dass es nicht viele Designer gibt, die coole Icons pixelgenau erstellen können.

Screenshot der neuen Map Icons

Ich bin über eine Sammlung mit 200 freien Icons gestolpert, die nicht nur hübsch sind, sondern mit ein bisschen Fleiß auch sehr einfach anpassbar – wenn man dann unter den 200 Icons kein passendes findet. Letztes Jahr war übrigens bereits eine ähnliche Aktion, mit nicht ganz so schönen Icons.

Ähnliche Beiträge

Google Maps spricht WebGL Zugegebenermaßen ist der Titel gelogen, aber ich denke man kann schon mal darüber hinwegsehen, dass Google aus einem WebGL (warum auch immer) ein MapG...
Cartoview – Mashups Made Simple Zu jeder besseren Web2.0-Anwendung gehört heutzutage eine Map, sei es nur um Daten zu visualisieren, aber auch zur Nutzung von Location Based Services...
Leaflet – Google Maps in ganz einfach Ich hab ja schon des öfteren über Google Maps berichtet,  aber über die Jahre hinweg sind nicht nur die Möglichkeiten komplexer geworden, sondern auch...
Ein neuer Geocoder für Google Wie Webmonkey berichtet, bietet Google einen neuen Geocoder an, der zum einen genauer funktionieren soll als der alte, und zum anderen bessere Möglich...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.