Kostenlose Bücher für JavaScript

Screenshot von JSbooks

Die großen Verlage (zumindest die amerikanischen) hauen ja regelmäßig kostenlose eBooks raus, diese sind weder minderwertig, noch eingekürzt noch trivial. Um genau zu sein: man findet da richtig schöne Sachen – wenn man es denn mitkriegt. Irgendwie bekomme zumindest ich nie etwas davon mit, aber ich habe eine schöne Seite gefunden die einem da weiter hilft.

Screenshot von JSbooks

Die Seite JSbooks sammelt nämlich solche kostenlosen Veröffentlichungen und bietet ein großartige Übersicht darüber, was man im Moment so kriegen kann. Wie man sieht sind auch alle „großen“ Verlage, insbesondere O’Reilly vertreten. Werft mal regelmäßig einen Blick auf die Seite wenn ihr euch mit JavaScript beschäftigt, ich hab da schon ganz interessante Sachen über Node.js oder HTML5 her.

Ähnliche Beiträge

Lint für jQuery Früher war alles besser, der Himmel war blauer, die Wiesen grüner und ich programmierte eine Mailbox-Software in Turbo Pascal und wurde in der Uni daz...
Plugins für jQuery Ich sehe und übernehme einiges an Seiten und muss leider sagen, dass scheinbar bei Javascript-Programmierung vor Beginn der Arbeiten das Hirn einmal r...
Blackbird – netter Ersatz für alert(); JavaScript Debugging ist meistens eine sehr dumme Angelegenheit, und hierbei rede ich jetzt nicht von "netten" Browsern, die console.log(); unterstütz...
html2canvas – Screenshots mit JavaScript Wenn man mal überlegt, womit sich man sich als Blogger so seine Zeit vertreibt, wird man auf eins sehr schnell kommen: Screenshots. Die kleinen Bieste...

Schreibe einen Kommentar