Individuelle Checkboxen ohne JavaScript

Schuster bleib bei deinen Leisten ist nicht immer eine gute Idee! Vor allem dann, wenn man seine Stiefel anstatt gegen die Version aus Gummi auszutauschen weiterhin mit Schweinefett behandelt. In unserem speziellen Fall betrifft dies Checkboxen. Es ist nämlich nicht mehr nötig diese mit Javascript zu individualisieren, man kann dies auch durch reines CSS lösen.

Die Library CSS Checkbox ermöglicht exakt dies. Dies soll keine Empfehlung sein die Bibliothek dann auch zu nutzen, aber sie ist durchaus sinnvoll um nachzuschauen wie das alles funktioniert. Im CSS Checkbox Generator kann man sich übrigens mit den passenden Grafiken eine eigene CSS zusammen klicken, um die Checkboxen dann auch wirklich auf das eigene Design anzupassen.

Wieso ist das wichtig? Ich spare einen Request auf den Server und unter Umstände verhindere ich auch einen Flash of unstyled Content (FOUC), weil ich je nach verwendeter Bibliothek nicht mehr auf dom:ready warten muss. Es gibt an der Stelle auch mehrere Themes zur Auswahl, mit denen man recht weit kommen sollte.

Das gleiche gilt übrigens für alle Formular-Elemente, die durch HTML5 aufgewertet worden sind. An der Stelle sollte man nicht mehr schauen das man „einfache“ Formular-Elemente mit Javascript aufwertet, sondern man sollte die HTML5-Version verwenden und bei dieser sicher stellen, das sie (mittels Javascript / CSS) in jedem Browser funktioniert. Hört sich auf den ersten Blick zwar egal an, ist aber zukunftssicherer als auf alte Elemente und Bibliotheken zu setzen.

Ähnliche Beiträge

Sprite Cow – CSS Sprite nach CSS CSS Sprites sind höchst nützliche kleine Dinger, um Ladezeiten zu verkürzen, vor allem wenn man ein passendes Caching / Expire im Apache damit verbind...
Multiple File Uploads, HTML und Open Source Formulare lassen sich inzwischen ganz gut designen, allerdings gibt es ein Formularelement, das alle Design-Versuche vehement abwehrt: der Dateiupload...
Typetester – online CSS für Fonts erstellen und ve... Die Definition eines Fonts ist jedes Mal aufs Neue ein ziemliches Rumgemurkse. Es ist zwar nicht schwer eine Verdana auszusuchen, aber aufgrund der vi...
Der Unterschied zwischen :nth-child und :nth-of-ty... Ich hab hier mal wieder ein CSS eines Kollegen zwischen das von dem Bemühen zeugt, innovative Lösungen zu nicht existierenden Problemen zu finden (ist...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.