Webseiten per FTP mit Eclipse Remote Editieren

Tja, irgendwie ist mir Aptana heute mal wieder auf den Keks gegangen (ich weiß, das ich das alle 2 Monate sage!:) und Eclipse ist wieder auf dem Rechner. Ein Feature von Aptana, das ich in der letzten Zeit wirklich oft benutzt habe, war das remote Editieren von Webseiten via FTP. Tja, Eclipse installiert, ausgiebig geflucht weiterlesen

Urlaub

Oder anders ausgedrückt: Baustopp :) Tja, was soll ich sagen, diese Woche habt ihr vielleicht schon gemerkt, dass nicht so viel kam, und in den nächsten Wochen wird es noch weniger (nämlich gar nichts). Diese Woche gab es erheblichen Stress, da natürlich noch ein paar Kundenprojekte abgeschlossen werden wollten, und am Freitag geht es erstmal weiterlesen

Erstmals mehr Kommentare als Beiträge

Zur Zeit geht alles ziemlich schnell! Zum ersten mal gibt es in diesem Blog mehr Kommentare als Beiträge! :) Schade das Spam nicht zählt, denn da gibt es inzwischen mehr von, als Beiträge und Kommentare zusammen gerechnet. Aufgrund des Beitrages über die Cheat Sheets gab es auch zum ersten Mal mehr als 1000 Besucher an weiterlesen

Entwicklungsumgebung – Aptana wieder in der Spur

Die letzten Wochen waren eine kleine Odyssee bzgl. Entwicklungsumgebung. Eclipse war bei mir in Ungnade gefallen, da ich erhebliche Probleme mit der Code Completion bekommen habe, und so wurde Aptana die Entwicklungsumgebung meiner Wahl. Das ging so lange gut, bis die Version 1.5 kam. Die Standalone-Anwendung glänzte durch hervorragende Abstürze, das Ganze als Eclipse-Plugin funktionierte weiterlesen

Cheat Sheets für Web-Entwickler

Irgendwie kann ich mir meinen Arbeitsalltag ohne Cheat Sheets nicht mehr vorstellen! Es gibt da zum Beispiel immer diesen Kampf, wie ich die Länge eines Strings in der aktuell verwendeten Programmiersprache ermittele. Und ja, ich bin etwas vergesslich :) Hilfreich sind da sogenannte Cheat Sheets, für die ich mir ein extra Laminiergerät angeschafft habe (in weiterlesen

Erstmals über 100 Feed-Abonennten!

Tja, nachdem ich Dienstag knapp unter der 100 geblieben bin, und durch die gestrige Nennung meines neuen Projekts im t3n Magazin habe ich die 100-Feed-Abonnenten locker geknackt: Natürlich macht einen das ein wenig stolz, birgt aber auch Verantwortung. Schließlich haut ihr mir direkt auf die Finger, falls ich mal wieder in einem PHP-Code ein Semikolon weiterlesen

Einfaches Twitter-Click-Tracking mit bit.ly

Tja, was soll ich sagen – bisher war es mir wirklich egal mit welchem URL-Shortener ich twittere. Meistens habe ich tinyurl genommen, weil es die Default-Einstellung von TweetDeck ist. Eine dumme Idee, wie ich heute gelernt habe. Sergej Müller konnte nämlich problemlos sagen, wie oft seine getwitterten Links gestern angeklickt worden sind. Prinzipiell ist dies weiterlesen

Ich werde Freiberufler

Für alle die es noch nicht mitbekommen haben, dieses Blog ziert nun ein nettes Passfoto von mir :) Jede Seite die sich mit Blogs beschäftigt empfiehlt eine „Ich über mich“-Box in der Sidebar, natürlich wird jetzt alles etwas persönlicher hier, aber natürlich habe ich auch noch einen anderen Grund :) Ab nächste Woche gehöre ich weiterlesen