Großes kündigt sich an: Drupal 8 goes Symfony2

Man kann heutzutage einfach nicht mehr alles selbst machen, und das wird man sich wohl auch bei Drupal 8 gedacht haben, bei dem es sich ja eher um einen Baukasten handelt, als ein Out-of-the-Box-System. Entsprechend ist es nur logisch das man den Kern auf ein bereits existierendes Framework umstellt, und dann auch noch ein feines: weiterlesen

Drupal Backend mit iPhone & iPad

Der Administrationsbereich von Drupal ist zugegebenermaßen maximal anstrengend, besitzt aber den Vorteil auch maximal anpassbar zu sein. Im Gegensatz zu WordPress hatte man bisher jedoch das Problem, das man mit einem iPhone (und jetzt auch dem iPad) nur via Webbrowser auf eine Drupal-Installation zugreifen konnte. DruPad ändert diesen Umstand und erlaubt die Konfiguration & Moderation weiterlesen

Drupal und die nicht optimierte Datenbank

Drupal kann viel, darüber sind wir uns einig, was Drupal allerdings nicht gut kann, ist eine Datenbank so zu generieren, dass aufgrund geeigneter Indizes eine schnelle Datenauswahl möglich ist. Das Code-Modul ist dabei ganz gut aufgestellt, und dem CCK ist eigentlich auch keine Schuld zuzusprechen, da es ja nur für die Datenerfassung zuständig ist. Schuld weiterlesen

Administration Dashboard für Drupal

Das Backoffice von Drupal ist zugegebenermaßen anstrengend und stark verbesserungswürdig. Glücklicherweise wird dieses leidliche Thema ja in Drupal 7 angegangen, und glücklicherweise kann man mit dem Administration Menu schnell und effizient Ordnung in das Chaos bringen. Ein neues Modul treibt nun die Idee das Administration Menus etwas weiter, und es klappt direkt ein komplettes Dashboard weiterlesen

Drush – Die Drupal Shell

Manche Sachen sind in Drupal wirklich nervig, vor allem dann, wenn man als Webhoster in der Shell arbeitet und ständig zum Webbrowser wechseln muss. Insbesondere nervig ist es, bei Neuinstallationen alle benötigten Plugins zu installieren und herunterzuladen. Andere Anwendungen machen dies zurzeit noch wesentlich besser: WordPress bietet ein automatisches Plugin-Update auf Mausklick und zum Beispiel weiterlesen

Drupal um Bilder erweitern

Drupal, das manchenorts als CMS bezeichnet wird, kann nativ nicht mit Bildern umgehen. Dies ist nicht nur schlecht, sondern für ein CMS nicht tragbar. Glücklicherweise gibt es die entsprechenden Module, um Drupal um Bilder zu erweitern. Allerdings gibt es nicht nur EIN Bild-Modul, sondern direkt mehrere, die alle auf unterschiedliche Weise Bilder implementieren. Eine Möglichkeit weiterlesen

Cocomore Drupal – neue deutsche Drupal-Distribution

Drupal 6 ist nach der Installation recht anstrengend, zumindest wenn man auf etwas so eigentümliches wie Bilder in den Seiten zurückgreifen möchte, mit Drupal 7 wird alles besser, und mit Acquia Drupal sowieso. Letzteres zeichnet sich vor allem dadurch aus, das es mit einer Reihe gehärteter Module ausgeliefert wird, die man dann nicht mehr umständlich weiterlesen